Login
News

Nach unten ausgebaut

Externer Autor
am
18.06.2014

Amazone erweitert seine Grubberbaureihe Cenius TX mit zwei 4,0 und 5,0 m breiten Modellen nach unten.

{BILD:611640:jpg}Bereits auf der Agritechnica 2013 feierte die neue Grubberserie mit 6,0 und 7,0 m breiten Varianten seine Premiere. Nun ergänzen die kleineren Modelle Cenius 4003-2TX und Cenius 5003-2TX die Baureihe. Die aufgesattelten Grubber zeichnen sich durch eine vierbalkige Bauweise mit 80 cm Rahmenhöhe, eine versetzte Zinkenanordnung und ein integriertes Fahrwerk aus. Das für den Cenius TX neu entwickelte C-Mix-Scharsystem soll Arbeitstiefen von der flachen Stoppelbearbeitung zu zur krumentiefen Kockerung ermöglichen. Dabei können Käufer zwischen zwei Versionen der Überlastsicherung wählen. Die C-Mix-Super-Zinken sind mit etwa 600 kg vorgespannt und haben 300 mm Aushubweg. Für leichte und mittlere Böden ohne Steinbesatz ist laut Amazone die einfache Überlastsicherung per Scherbolzen ausreichend.
Hinter dem Zinkenfeld folgt eine Reihe wahlweise gezackter oder glatter Scheiben zur Einebnung. Vier mögliche Nachläufervarianten (Keilringwalze, Schneidringwalze,Tandemwalze, Stabwalze) runden das Paket ab. Die Tiefenführung erfolgt über die mechanische oder gegen Aufpreis hydraulischen Verstellung der Walzen und der zwei vorderen Stützräder. Unter nassen Einsatzverhältnissen lassen sich die Cenius TX-Modelle auch ohne Walze verwenden; dann übernimmt das integrierte Fahrwerk die Tiefenführung und Abstützung des Grubbers. mu
 
Mehr Informationen unter www.amazone.de
Auch interessant