Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

News

Updates von Valtra: Stufe V und neues Lastschaltgetriebe

Valtra S
am Montag, 28.01.2019 - 10:10

Valtra rüstet die Traktoren der N-, T- und S-Serie über 130 kW in 2019 für die Abgasnorm der Stufe V aus. Zudem gibt es einige Updates bei der kleinen A-Serie und im Bereich Smart Farming.

Valtra T

Ab Januar 2019 werden die Traktoren der Valtra T- und S-Serie als Stufe V-konforme Versionen produziert. Die Produktion von Stufe V-Traktoren der Valtra N-Serie wird im Frühjahr für das Modell N174 und im Herbst für die Modelle N134 und N154 beginnen.

Die neuen Traktormodelle werden von den neuen LFTN-D5 AGCO Power-Motoren mit SCR-Technologie angetrieben. Dank der Hydrostößel laufen die neuen Motoren nicht nur ruhiger, sondern benötigen auch weniger Wartung, so Valtra. Die Motoren der N- und T-Serie sind frei von Technologien zur Abgasrückführung. Bei der S-Serie bleibt der EGR-Wert unter 15 %. Das Design der Stufe V-Modelle wurde bei der N-, T- und S-Serie an das größere System zur Abgasnachbehandlung angepasst.

Externes SmartTouch

Valtra SmartTouch

Für SmartTouch-Modelle der N-, T- und S-Serie ist jetzt ein zweites Terminal verfügbar. Das Terminal ist an einer beliebigen Stelle in der Kabine installierbar. Es kann als Anzeige für ISOBUS-Anbaugeräte oder für den Zugriff auf Spurführung, Feldverwaltung oder eine externe Kamera dienen. Das gleiche, einfach zu bedienende Terminal gibt es auch als Option für die Modelle Active und HiTech der N- und T-Serie.

A-Serie mit neuem Lastschaltgetriebe

Valtra A Kabine

Die Valtra A-Serie ist mit der Einführung der neuen A104- und A114-Modelle mit HiTech 4-Getriebe erhältlich. Das neue 16+16R-Lastschaltgetriebe verfügt über vier Lastschaltstufen mit jeweils vier Gängen. Darüber hinaus ist eine Kriechgangoption mit 32+32R erhältlich. Das ermöglicht Geschwindigkeiten von unter 100 m/h bei einer Drehzahl von 1.400 U/min.

Die HiTech 4-Modelle sind für einen reibungslosen und mühelosen Betrieb bei minimalem Gebrauch des Kupplungspedals konzipiert, so der Hersteller. Das Lastschaltgetriebe wird über Wippschalter bedient. Dazu gibt es eine Reihe von automatischen und vorprogrammierbaren Schaltfunktionen. Eine neue elektronische Frontladersteuerung bietet über den Joystick eine optionale 3. und 4. Funktion. Die SoftDrive Schwingungstilgung und eine hydraulische Geräteverriegelung ist ebenfalls mit an Bord. 

Optional bieten die HiTech 4-Modelle der A-Serie eine mechanische Kabinenfederung mit zwei Panhard-Stangen. Die Härte der Federung ist wie bei den Traktoren der Valtra N- und T-Serie vorab einstellbar.