Login
Aussaattechnik

Väderstad erweitert die Tempo L -Serie

Väderstad
Thumbnail
Redaktion traction, traction
am
19.12.2017

Väderstad hat auf der Agritechnica die Tempo L 18 vorgestellt. Neben den beiden bisherigen Modellen mit 12 und 16 Reihen gibt es nun ein 18-reihiges Modell.

Das neue Modell, die Tempo L 18, wird mit den Reihenabständen 500 mm und 508 mm erhältlich sein.  Durch die geringeren Reihenabstände soll sie sich optimal für eine hochpräzise Aussaat von Kulturen wie etwa Raps und Zuckerrübe eignen.

,,Die Tempo L 18 überzeugt mit exzellenter Ablagepräzision und sehr hoher Schlagkraft bei der Aussaat von Kulturen, die einen engeren Reihenabstand benötigen, wie etwa Raps und Zuckerrübe", sagt Mattias Hovnert, Sales & Marketing Director bei Väderstad.

Auch zur Maisaussaat einsetzbar

Um auch Mais und/oder Sonnenblumen aussäen zu können, kann die Tempo L 18 auch zu einer 12-reihigen Einzelkornsämaschine umgebaut werden. Hierzu werden die nicht benötigten Aggregate abmontiert und die restlichen Säeinheiten neu angeordnet. Der Abstand kann damit von 700 bis 800 mm reichen.

Somit ist die Aussaat anderer Kulturen einfach möglich, was die Vielseitigkeit der Maschine steigert. Die Effizienz erhöht sich und die Maschinenkosten pro Hektar sinken.

Die brandneue Tempo L 18 wurde erstmalig auf der Agritechnica 2017 gezeigt und ist erhältlich ab Juni 2018.

In den Fußstapfen der Weltrekordmaschine

Bereits im Frühjahr 2017 sorgte die Tempo L 16 von Väderstad für Aufsehen. Bei einer Geschwindigkeit von mehr als 20 km/h konnte in 24 h 502 ha Mais in den Boden gelegt werden. Der bisherige Rekordhalter mit 448 ha hat mit einer 24-reihigen Maschine gearbeitet. Das sind 54 ha mehr in 24 h mit 8 Reihen weniger pro Überfahrt.

Auch die Untersuchungsergebnisse der Szent-István-Universität bestätigte die hohe Präzision. Mit verschiedenen Messungen wurde der Abstand, die Ablagetiefe und das Auflaufverhalten der einzelnen Maiskörner überprüft. 

Mit Material von www.vaderstad.com
Auch interessant