Login
News

Wendige Finnen

Externer Autor
am
12.11.2014

Valtra stellt T Serie vor.

Gewinner Agrarfamilie
Sechs Jahre hat es gedauert, nun war es endlich so weit: die von Grund auf neuentwickelte T-Serie von Valtra wurde vorgestellt. Die Finnen zeigten insgesamt sechs neue Modelle im Leistungsbereich zwischen und 155 und 235 PS. Neu an Bord ist der Agco Power Motor mit 6,6 bzw. 7,4 Litern Hubraum. Er erfüllt die Tier 4 final Norm nur mittels Ad Blue Abgasnachbehandlung. Der Turbolader verzichtet auf eine variable Geometrie, verfügt aber über ein elektronisches Bypass Ventil. Der Einspritzdruck der Commonrail Einspritzung steigt auf 2000 bar. Auffällig ist die Luftansaugung hinter dem linken Kabinenholm, der Luftfilter sitzt aber weiterhin über dem Motor.
Es wird vier Varianten der neuen T-Modelle geben: Direct, Versu, Active und HiTech. Die drei erstgenannten werden bereits in Serie produziert. Active sind die einfach ausgestatteten Modelle mit mechanischen Steuergeräten und ohne Monitor in der Armlehne. Versu-Modelle verfügen elektrische Steuergeräte so wie den bekannten Valtra-Fahrmonitor und eine neues automatisiertes Lastschaltgetriebe mit 5 Lastschaltstufen und Hillhold Funktion. Die Direct-Modelle werden mit stufenlos-Getriebe geliefert. Toll: Der Wenderadius beträgt nur 5,25 m bei 7,3 t Leergewicht.

Arbeiten in neuem Umfeld

Die Kabine wurde komplett neu entwickelt und in Finland produziert. Sie besitzt weiterhin fünf Pfosten und ist im hinteren Bereich 20 cm gewachsen. Insgesamt 6 Quadratmeter Glasfläche und der weit schwenkende Scheibenwischer sorgen für Durchblick. Bei der Federung kann der Kunde zwischen einer passiven und einer aktiven Variante wählen.
Valtra hat die Wartungsintervalle auf 600 Stunden erhöht. Praktisch ist das Schauglas für Hydrauliköl direkt unter dem Aufstieg.
Weitere Informationen auf www.valtra.de ksch
Auch interessant