Login
News

Zeppelin: Neue CAT-Teleskoplader der D-Serie

Zeppelin Cat Teleskoplader Telehandler D-Serie
Alexander Brockmann, traction
am
20.02.2017

Die vier neuen Maschinen der D-Serie – der TH306D, TH357D, TH408D und der TH3510D – sind für die anspruchsvollen Aufgaben im landwirtschaftlichen Betrieb gebaut.

Zeppelin Cat Teleskoplader Telehandler D-Serie

Die neuen Teleskoplader von CAT bieten Tragfähigkeiten von 2800 bis 4000 kg und Hubhöhen von 5,80 bis 9,80 m sowie LoF-Zulassung. Sie können Arbeiten mit verschiedenen Arbeitsgeräten bewältigen. Durch den serienmäßigen manuellen Schnellwechsler bzw. den erhältlichen, hydraulischen Schnellwechsler, die jeweils über die CAT IT-Aufnahme verfügen, können Arbeitsgeräte problemlos gewechselt werden. Durch die optionalen, heckmontierten Zugvorrichtungen sind die Maschinen vielseitig einsetzbar.

Der Antrieb

Der TH306D verfügt über einen Motor mit 75 kW/101 PS Leistung. Serienmäßig sind die drei größeren Maschinen jeweils mit dem 83 kW/113 PS starken CAT Motor C3.4B ausgerüstet. Für Einsätze, die höhere Leistung erfordern, steht optional der CAT-Motor C4.4 ACERT mit einer Nennleistung von 93 kW/126 PS zur Verfügung. Die Typen TH408D und TH3510D können auch mit dem CAT-Motor C4.4 ACERT ausgerüstet werden, der eine Nennleistung von 106 kW/144 PS bietet. Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Tier 4 Final.

Der TH306D fährt mit hydrostatischem Antrieb. Bei den größeren Maschinen gewährleistet ein Hochleistungs-Lastschaltgetriebe mit sechs Vorwärts- und drei Rückwärtsgängen die passende Übersetzung. Das Vierradantriebssystem basiert auf robusten Achsen mit Planetenuntersetzungsnaben, Selbstsperrdifferenzial in der Vorderachse und Zweiachsbremsung.

Der Fahrkomfort

Die Fahrerkabine, in der der Geräuschpegel 75 dB(A) beträgt, weist einen multifunktionalen Joystick mit Getriebeschaltelementen (Ausführung mit Fahrtrichtungshebel an der Lenksäule ist lieferbar) sowie Bedienelementen für Zusatzhydraulikfunktionen auf. Die Instrumententafel zeichnet sich durch eine neue LED-Anzeige für Tankstand und Geschwindigkeit aus. Mit dem Gabel- und Schaufelmodus-Schalter lässt sich das Ansprechverhalten der Hydraulik zugunsten von Leistung oder Präzision ändern. Eine Heizung und der beheizbare luftgefederte Sitz gehören zum Lieferumfang, eine Klimaanlage ist optional lieferbar. Der niedrige Auslegerdrehpunkt und die erhöhte Position der Fahrerkabine tragen ebenso zur guten Sicht bei wie das abgerundete Profil der Haube, so der Hersteller. Die optional erhältliche Rückfahrkamera vermittelt dem Fahrer einen Überblick über den Einsatzort. Sechs serienmäßige Arbeitsscheinwerfer sorgen für die Ausleuchtung bei Dunkelheit.

Verfügbar ist ein erweitertes Display, das Zugang zu zusätzlichen Maschineninformationen und Einstellungen bietet. Das Display zeigt Einstellmöglichkeiten für Ansprechempfindlichkeit der Hydraulik, Fahrmodus und Umkehrlüfterintervalle. Bei der Auswahl verschiedener Arbeitsgeräte gibt das Display die passenden Traglasttabellen an, und als Diebstahlsicherung kann der Eigentümer Benutzercodes über das Display einprogrammieren. Lieferbar sind außerdem eine hydraulische Schwingungsdämpfung, die bei Fahrten in unebenem Gelände mit einer Geschwindigkeit von mehr als 5 km/h die Auslegerbewegung dämpft, sowie eine Ausleger-Schwimmfunktion, die dafür sorgt, dass der Ausleger der Bodenkontur folgt.

Die Wartung

Zur Vereinfachung der regelmäßigen Wartung können Diagnoseprüfungen über den Anzeigebildschirm vorgenommen werden. Laut Zeppelin sind die Routinewartungsstellen vom Boden aus erreichbar, und durch die Längsanordnung des Motors sind Motor, Kühlerpaket und Hydraulikkomponenten gut zugänglich.

Auch interessant