Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Martkübersicht

Zupackende Multitalente

Weidemann T4512
am Samstag, 12.09.2020 - 10:28

Teleskoplader übernehmen immer mehr Aufgaben auf dem Hof und im Feld. Die Modellpalette wächst und wächst. Ein Überblick.

Die Modelllisten der Hersteller mit Teles­kopladern explodieren förmlich. In den letzten Jahren haben viele immer speziellere Maschinen gebaut, um die Teles­kopen genau den Kundenwünschen anzupassen.

Und die wünschen zunehmend, dass die Lader über das Standardspektrum ihrer Aufgaben hinaus auch für andere Zwecke dienen. Einer der Trends: Die Maschinen sollen schlank und leicht sein, um dem Hoflader seinen Job streitig zu machen – dabei aber möglichst wenig an Nutzlast einbüßen.

 

Kleine Neulinge, große Hubkraft

So erstaunt es nicht, dass der jüngste Branchenzugang nur 1,56 m schmal und unter 2 m hoch ist, dabei aber dennoch  bis zu 1,25 t hebt. Der Weidemann T4512 wirbelt dieses Marktsegment schon seit 10 Jahren auf.

Doch nun haben die Sauerländer ihren Kleinen umfangreich geupdated. Anlass war die Umstellung auf die Abgasstufe V. Die neue die 25-PS-Version erfüllt diese ohne Abgasnachbehandlung, die 45-PS-Version mit DOC und DPF.

 

Die Maschine fährt optional bis 30 km/h und fördert pro Minute bis zu 70 l Hydrauliköl – ein Wert, den es sonst nur mit deutlich mehr Motorleistung gibt.

Drei Fahrmodi machen den Lader effizienter und kompensieren den nun schwächeren Motor des kleineren Modells (25 statt 31 PS) . So wenige Pferde hat sonst kein Teleskoplader am Markt. Insgesamt empfiehlt sich der neue Weidemann als Teleskoplader mit Hofladereignung.

Der bessere Traktor?

Merlo Multifarmer 40

Ein noch weiteres Einsatzspektrum sieht Merlo für den Teleskoplader. Seit 2001 haben die Bremer den Multifarmer im Programm und jüngst grundlegend überarbeitet. Er soll bei Bedarf den Schlepper vertreten, vielleicht sogar den Frontlader überflüssig machen, weil er alle Fähigkeiten eines kleinen Traktors mitbringt.

Dafür hat der Multifarmer 40.7 CS ein Heckhubwerk der Kategorie 3 mit 7 t Hubkraft sowie eine mechanisch angetriebene Zapfwelle, die mit 540 oder 1.000 Umdrehungen pro Minute läuft. Von der Load-Sensing-Hydraulikanlage kommen bei 210 Bar 152 l/min.


Damit sollen Merlobesitzer ihren Lader auch zur Futterernte, wenn traditionell Schlepperkapazität knapp ist, aufs Grünland schicken. Auch mit der Drille auf dem Acker soll er zurechtkommen.

Das beste Modell für Ihren Betrieb

Welcher Teleskoplader am besten mit den Aufgaben auf Ihrem Betrieb zurechtkommt, lesen Sie in der großen Marktübersicht in der traction-Ausgabe September/Oktober 2020.

traction Magazin

Top Themen:

  • Gieriger Hirsch: John Deere X9 1100
  • Schwerer Schubmeister: Claas Torion 1812
  • Geländearbeit mit Extragrip: Vervaet Hydro Trike 4x5
  • Stufenlos und clever: Valtra N174 mit Smarttouch
  • Hellgrüner Retter: Deutz-Fahr Agrotron
  • Ami-Oldtimer im Fiatkleid: Fiat 44-28 und Versatile 875
Kennenlern-Angebot
Alle Aboangebote