Login
Hobby

Ex-Bundi im Un-Ruhestand

Externer Autor
am
24.06.2015

Viele Jahre lang besserte der Super Trac 2500 VL von Schlüter bei der Bundeswehr Manöverschäden aus. Dann fand er den Weg zu Stefan Had. Nun zeigt der Trac auf Feldtagen und beim Bremswagenziehen sein Können - und ist ein kleines Vermögen wert.

Viele Jahre lang besserte der Super Trac 2500 VL von Schlüter bei der Bundeswehr Manöverschäden aus. Dann fand er den Weg zu Stefan Had. Nun zeigt der Trac auf Feldtagen und beim Bremswagenziehen sein Können - und ist ein kleines Vermögen wert.
Patina und andere Zeugen von jahrelanger Arbeit findet man am Schlüter Super Trac 2500 VL von Stefan Had (48) genug. Besitzer und Schlepper haben beide viel erlebt, bis sie schließlich zusammenfanden.
 
1982 begann Had seine Lehre bei der Freisinger Traktorenschmiede und war bis zur Werksschließung 1993 in vielen Bereichen des Unternehmens tätig: Kundendienst, Vorführungen, Messen, Schleppertests oder – wenn die Werksarbeiter im Urlaub waren – mal in der Super- und Profi-Trac-Produktion.
 
Als das endgültige Aus für Schlüter kam, saß Stefan Had quasi direkt an der Quelle und konnte sich viele Ersatzteile, Komponenten und Unterlagen sichern. Seit 1994 restaurierte und handelte er jahrelang mit einem Geschäftspartner gebrauchte Schlüter-Traktoren. Nebenbei ist Had zum Schlüter-Sammler geworden.

Vom Manöver auf die Schlüter-Feldtage

15. Oktober 1987: Ein natogrüner Super Trac 2500 VL wird von der Bundeswehr zugelassen. Fortan planiert er Manöverschäden in der Lüneburger Heide. Neben einigen Super-Standardtraktoren, zwei Profi Trac 2500 TVL und zwei Super Trac 2500 VL mit MAN-Motor ist er einer der wenigen Freisinger Bären, die von der Bundeswehr "rekrutiert" wurden..
 
Nach seiner offiziellen Dienstzeit kam der 240 PS starke Schlepper mit Mercedes-Benz-Motor zu Lohnunternehmer Karsten Petersen aus dem Kreis Schleswig. 2005 dann wurde Stefan Had auf diesen Fuhrpark aufmerksam und kaufte kurzerhand 14 der 15 Schlüter. Darunter war auch der Ex-Bundi, den Had seitdem stolz auf Feldtagen und beim Bremswagenziehen präsentiert. Heute ist der natogrüne Super Trac eine absolute Rarität, was seinen Sammlerwert auf schätzungsweise eine viertel Million Euro bugsierte. Das ist aber eher ein theoretischer Wert, weil der Traktor wohl lange Zeit nicht zum Verkauf stehen wird. „Wer so einen Schlepper hat, der gibt ihn eigentlich nicht wieder her“, sagt Had. mu


Die vollständige Geschichte über Stefan Had, seine Schlüter-Traktoren und den Super Trac 2500 VL lesen Sie in traction Ausgabe Juli/August 2015.
Auch interessant