Login
Ausland

Maisernte XXL

Externer Autor
am
14.04.2014

USA: In der Hochsaison hat Lohnunternehmer Justin Danell in Kalifornien 22 Jaguar-Häcksler und 140 Lkws im Einsatz. Für 120 Kunden erntet er jährlich 1,8 Mio. Tonnen – Silomais und Feldfutter.

Brummend kommen zwei Trucks hintereinander an der Kante des hohen Maisbestands heraufgefahren. Hinter den hohen Maispflanzen ist die Erntemaschine noch nicht zu sehen. Dann dreht der vordere Lkw ab und der hintere rückt rasch nach. Langsam tauchen Auswurfkrümmer und Kabinendach aus dem Maisbestand auf. Ungewohnt für europäische Augen ist die Übergabe zum nebenher fahrenden Lkw: Fast waagrecht schießt der gehäckselte Mais aus dem verkürzten Auswurfkrümmer des Häckslers in die seitliche Öffnung des Abfahr-Trucks. Diese Art der Übergabe ist im Westen der USA üblich.
 
Häcksler und Lkws gehören zum Lohnunternehmen von Justin Danell, das seinen Sitz zwischen San Francisco und Los Angeles im südlichen Teil des Kalifornischen Längstals hat. Kalifornien steht seit vielen Jahren unangefochten an der Spitze der US-Bundesstaaten bei der agrarischen Wertschöpfung. Die ausufernden Städte San Francisco und Los Angeles, vor allem aber die Landwirtschaft, benötigen viel Wasser. Das Kalifornische Längstal ist durch eine intensive Landwirtschaft auf Bewässerungsbasis mit einer Vielzahl von angebauten Früchten geprägt.

Jaguar vom Case-Händler

„Begonnen hat mein Vater hier 1969 mit zwei gebrauchten Häckslern und fünf Trucks“, erzählt Justin Danell. Heute hat er 30 feste Mitarbeitern und 135 Zeitarbeiter, die seinen gigantischen Fuhrpark bedienen. „Wichtig ist, dass die Häcksler einfach zu bedienen und auch zu reparieren sind“, so der Betriebsinhaber. Turnusmäßig nimmt er sie nachts in die Werkstatt zur Wartung. Nach 14.000 Betriebsstunden steht ein Austausch an.

Die Häcksler bezieht der Lohnunternehmer vom Case-Händler Linder Equipment. Das von einem ausgewanderten Deutschen gegründete alteingesessene Unternehmen verkauft außerdem Kubota-Kleintraktoren und Claas-Häcksler. „Einen leistungsfähigen Häcksler braucht man als Landmaschinenhändler in dieser Region“, so Jim Dokken, Sales Manager bei Linder. „Da es den in rot nicht gibt, kam uns Claas mit dem Jaguar 800 Ende der 90er-Jahre gerade recht.“
 
Die vollständige Reportage zum Lohnunternehmen von Justin Danell und die Landwirtschaft in Kalifornien lesen Sie in traction Ausgabe Mai/Juni 2014.
Auch interessant