Login
Betriebe

Nah am Berg

Externer Autor
am
06.07.2015

Steile Hänge, feuchte Felder, kleine Schläge – Josef Suter ist mit seinem Lohnunternehmen auf die Landwirtschaft im Voralpenland des Kantons Schwyz spezialisiert. Und setzt dafür auf Schweizer Landtechnik.

Vor dem Haus stehen eine Holzbank und eine Wäschespinne. Daneben auf einer Weide liegen rund 20 Stück Braunvieh und Schwarzbunte. Es riecht nach frisch gemähtem Gras. Und im Hintergrund liegen die Berge des Schweizer Voralpenlands und der Vierwaldstättersee. Wo andere Urlaub machen, hat sich Josef Suter ein Lohnunternehmen aufgebaut, das vor allem auf die alpine Grünlandwirtschaft spezialisiert ist.
 
Im März startet die Saison: Mähen, Schwaden, Pressen, Wickeln, Ballentransport, Gülledüngung. Und dann beginnt alles von vorne, das Ganze bei bis zu sieben Schnitten pro Jahr und in einem Umkreis von 15 km. Damit ist der Terminkalender des 48-Jährigen eigentlich voll. Außerdem bietet er im Winter den Winterdienst und ganzjährig zwischendurch noch seine Dienste beim Holzhacken und Hackschnitzeltransport an. Letzteres führt Suter und seine Mitarbeiter mittlerweile durch den ganzen Kanton Schwyz, also einen Umkreis von etwa 50 km.

Rigis am Hausberg Rigi

Dafür setzt er auf Schweizer Technik: Unter dem Dach der Holzscheune parkt ein stufenloser RigiTrac SKH 120. Nach sechs Jahren und 5.600 Betriebsstunden ist Suter vom Küssnachter Grünlandspezialisten überzeugt: "Die RigiTracs sind besonders niedrig, leicht und auch wendig mit den verschiedenen Lenkarten. Auf dem Grünland und in Hanglagen kann da kein anderer Traktor mithalten."
 
Deshalb holte er sich 2014 einen zweiten SKH 120. Allerdings war der Kauf ein Kompromiss: Sobald Sepp Knüsel den Prototypen eines
150 PS starken Rigitrac fertig hat, will der Lohnunternehmer den jetzigen eintauschen. "Mit ein paar mehr PS kann ich den Traktor flexibler einsetzen", meint Suter. Denn mit schwerem Anhängegerät kommt der Trac in der alpinen Landwirtschaft mit ihren Hanglagen an die Grenzen. je

Mit welchem weiterem Fuhrpark das Lohnunternehmen Suter die alpine Landwirtschaft meistert, lesen Sie in der traction-Ausgabe Juli/August 2015, die Sie hier bestellen können.
Auch interessant