Login
Hobby

V8-Zugpferd

Externer Autor
am
27.06.2014

Allradtraktoren mit vier gleich großen Rädern gab es in Großbritannien ab den 60er-Jahren von zahlreichen kleinen Manufakturen. Eine war Muir-Hill.


Das britische Unternehmen Muir-Hill aus der Nähe von Manchester 
begann in den 1920er-Jahren mit dem Bau von Zugmaschinen für den Bergbau. Sie basierten überwiegend auf Fordson-Traktoren, auf deren Chassis entsprechend andere Aufbauten, später auch Dumper, montiert wurden. 1966 stellte das Unternehmen seinen ersten Traktor für die Landwirtschaft vor: den MH 101. Bei den Motoren setzte man auf Perkins, für das Modell MH 141 war aber ab 1969 auch ein Ford-Motor lieferbar.
 
Seit 1991 gehört Muir-Hill zum Unternehmen Lloyd Loaders Ltd., das bis heute jedoch nur noch gebrauchte Maschinen 
aufbereitet und restauriert sowie die Ersatzteilversorgung gewährleistet. Der MH 171 war mit 130 kW / 177 PS der stärkste Schlepper im knallgelben Sortiment, erhielt aber eine neue Kabine, überarbeitete Versionen des Perkins V8 (nur noch mit einem Auspuff), genauer gesagt den V8.540, und das Fuller-Getriebe T4510. mu

Details zum V8-Zugpferd lesen Sie in traction Ausgabe Juli/August 2014.
Auch interessant