Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Arbeitsprobe

Größter & stärkster Gülle-Bomber

Vredo VT 7138
am Freitag, 07.05.2021 - 09:00

Für seinen großen Gülleselbstfahrer wechselte Vredo den Motorlieferanten. Wir hatten das neue Flaggschiff im Feldtest.

Vredo VT 7138

Für die aktuelle Abgasstufe 5 wechselte Vredo den Motorlieferanten. Von Deutz ging man zu Scania. Treu blieb man der Zylinderanordnung – ganze acht Stück als V aufgestellt. Und so blubbert der Scania DC16 mit 16,4 l Hubraum mittig unter dem Tank. 710 PS bei 1.600 Touren liefert er. Das maximale Drehmoment von 3.320 Nm liegt bei 1.400 U/min an. Hinzu kommt das Niedrigdrehzahlkonzept mit generell abgesenkten Motortouren. Ein weiterer Unterschied zum Vorgänger-Kraftpaket ist das Drehzahlmanagement. Lief der alte Motor mit konstanter Drehzahl, übernimmt nun die Elektronik die Abstimmung der Motordrehzahl, abhängig von Motorauslastung und Geschwindigkeit.

Für den bequemen Vorschub sorgt das Stufenlosgetriebe von Vredo, das im Prinzip wie das Vario-Getriebe aus dem Allgäu funktioniert. Zwei manuelle Gänge unterscheiden zwischen Straße und Feld. So kann man im Straßengang stufenlos von 0 bis 40 km/h beschleunigen, im Feldmodus von 0 bis 20 km/h. Dank Lenkachsen kann der Fahrer zwischen Vorderachs-, Allrad- und Hundeganglenkung wählen.

Satte Saugleistung

Vredo VT 7138

Für die deutschen Kunden bietet Vredo den Flex-Tank an, damit der Dreiachser die 3 m Außenbreite mit breitem Gestänge einhalten kann. Der Tank besteht aus einem 25 Kubik großen GFK-Behälter und einem 7 Kubik-Güllesack, der oben auf dem Behälter montiert ist und sich auf dem Feld entfaltet. Also insgesamt 32.000 l.

Die Drehkolbenpumpe in der Front schafft 12.000 l/min. Sie wird hydraulisch angetrieben. Zusätzlich hilft ein Zentrifugal-Turbo im Ansaugarm, der über einen Bypass die Gülle in den Tank drückt. Der Ansaugarm ist auf 8 m teleskopierbar, sodass man über Gräben bequem saugen kann. Bedient wird er über einen separaten Joystick, der logisch funktioniert.

Die ausführliche Arbeitsprobe mit dem Vredo VT 7138 lest ihr in traction Mai/Juni 2021.

Digitale Ausgabe traction

Dies war eine stark verkürzte Zusammenfassung des Originalbeitrags.
Lesen Sie jetzt den ausführlichen Fachartikel und testen Sie unverbindlich die digitale Ausgabe traction.

Wenn Sie bereits ein digitales Abo haben, geht es hier entlang.