Login
traction-Tests

Horsch kreiselt wieder

Externer Autor
am
08.05.2015

Auf der SIMA 2015 präsentierte Horsch erstmals vor großem Publikum seine neue Kreiseleggensäkombination. Wir hatten zur Sommergetreideaussaat die Gelegenheit, uns ein erstes Bild der Express KR mit selbst entwickelter Kreiselegge zu verschaffen.

{BILD:634148:jpg}Sätechnik mit aktiv angetriebenen Vorwerkzeugen ist für Horsch kein Neuland: Der Sä-Exaktor für die Frässaat war ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens. Die ungenaue Saatgutplatzierung war jedoch irgendwann nicht mehr up to date. Nun hat sich Horsch mit einer Eigenentwicklung dem Thema Kreiseleggensäkombination wieder angenommen. Wir haben das Ergebnis, die Express 3 KR, bei der Aussaat von Leinen und Ackerbohnen im Nordwesten Frankreichs auf leichtem und schwerem Boden getestet.
 
Die Express 3 KR ist 3 m breit, arbeitet mit zehn Kreiseln und wird im Feld von der Walze getragen. Gut durchdacht haben die Horsch-Ingenieure den An- und Aufbau. Je nach Länge der Unterlenker des Zugschleppers kann der Abstand der Kombination zum Schlepper variiert werden - und damit auch der Freiraum zwischen den Traktorhinterrädern und der Kreiselegge sowie die Schwerpunktlage. Die Arbeitstiefe der Kreiselegge wird über zwei Lochkulissen eingestellt. Gut: Die zehn Lochungen sind durchnummeriert, sodass man sich beim Ändern der Tiefe nicht die Lochposition der anderen Seite merken muss. Die Bedienung der Express KR per ISOBUS oder im Horsch-E-Manager (Müller-Terminal) gibt keine Rätsel auf.
 
Bei uns hinterließ die Express 3 KR einen guten Eindruck. Die flache Ablage des Leinensaatguts mit 6 g Tausendkorngewicht und einer Aussaatmenge von 
109 kg/ha war genau; es lag kein Saatgut obenauf. Die Striegelelemente waren auf dem schüttfähigen Boden demontiert. Schwieriger wurde es bei der Ackerbohnenaussaat auf lehmigem, nassem Boden. Auch wenn die Bedingungen extrem waren, zeigte sich doch, dass die Striegelelemente hier überfordert waren. Wir würden uns als Option daher seitlich abgeknickte Exaktstriegel wünschen, die noch mehr Erde bewegen. Die Serienproduktion soll übrigens im Juli 2015 starten. mu
 
Den vollständigen Testbericht zur Kreiseleggensäkombination Express 3 KR lesen Sie in traction-Ausgabe Mai/Juni 2015.
Auch interessant