Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Künstliche Intelligenz

KI-Dämmerung

Traktor bei Sonnenuntergang
am Sonntag, 24.01.2021 - 08:00

2020 war das Jahr der neuen Bordelektronik für Traktoren. Zahlreiche Hersteller präsentierten innovative und bessere Systeme.

Wenn Traktorhersteller ihre Neuheiten präsentieren, haben sie naturgemäß stets ein Argument parat, warum das vorgestellte Modell die Konkurrenz in der Leistungsklasse hinter sich lässt. Im Jahr 2020 wählten sie für den Punch gegen die Mitbewerber oft das Thema Bordelektronik.  

Tatsächlich ist sie auch bei unseren Feldtests immer öfter ein wichtiger Einflussfaktor darauf, wie gut und effizient man mit einer Maschine arbeiten kann.

Verschiedene Herangehensweisen

Dabei zielen die Hersteller in unterschiedliche Richtungen: Manche wollen vor allem die Maschine selbst intelligenter machen und statten sie mit einem Motor- und Getriebemanagement aus oder lassen sie den Einsatz der Anbaugeräte optimieren. Andere sehen Potenzial darin, viele Daten zu sammeln und diese dann so auszuwerten, dass die Praktiker ihr Anbausystem besser kennenlernen und in den Griff bekommen.

Mobilfunkanbindung zentraler Baustein

Fahrerkabine eines Deutz

Bei der Datenübertragung geht der Trend eindeutig in Richtung Mobilfunk – viele Traktoren sind mittlerweile mit Transmittern ausgerüstet, die jedes Mobilfunknetz nutzen können. Das erspart den Datentransfer per USB-Stick. Zum anderen bringt es neue Möglichkeiten der Kommunikation mit sich. So können viele Fabrikate selbstständig beim Servicepartner melden, welchen Wartungs- und Reparaturbedarf sie haben.    

Wann übernimmt die künstliche Intelligenz?

Müsste man bei all den unterschiedlichen Elektroniklösungen der Hersteller einen Trend, der alle verbindet, benennen, dann wäre es sicher der Weg hin zur künstlichen Intelligenz. In nicht allzu ferner Zukunft werden die Maschinen die Daten nicht nur sammeln, verarbeiten und in Form von Applikationskarten für die Folgemaschine wieder anwenden – sie werden auch selbst entscheiden, welches Feld wann welche Form der Bearbeitung erhält.

In der neuen traction Ausgabe Januar/Februar 2021 haben wir für Sie den aktuellen Stand der Dinge auf dem europäischen Markt zusammengefasst.

traction Magazin

Top Themen:

  • US-Raupe mit europäischem Herz: Fendt 1100 Vario MT
  • Waterloos Meisterwerk: John Deere 8R 370
  • Gülle-Schiff mit dicken Schlappen: Ploeger AT5105
  • Kanadisches Schwermetall: Degelman Pro Till 20
  • Kellys Diamant: Kelly Diamond Harrow 12m
  • Weltgrößter Traktor grubbert wieder: Big Bud 16V-747
Kennenlern-Angebot
Alle Aboangebote