Login
Marktübersicht

Jedes Kilo zählt

Krone TX mit BiGX
Felix Ammon
am
08.09.2019

Häckseltransportwagen sollen möglichst leicht sein – also viel Nutzlast mitbringen – dabei aber auch eine hohe Stabilität aufweisen. Dennoch ist oft auch eine umfangreiche Ausstattung gefragt.

Über nachhaltige Landwirtschaft wird derzeit so viel diskutiert wie noch nie. Arbeitsabläufe und Prozesse sollen immer effizienter gestaltet werden, damit eine hohe Maschinenauslastung gewährleistet werden kann. Gerade im Transport ist ein hohes Maß an Auslastung gefragt, um Güter wie Silage oder Hackschnitzel schnell, effizient und somit kostengünstig vom Feld bzw. Lagerort zum Hof bewegen zu können. Dazu muss der Abfahrwagen ein möglichst geringes Eigengewicht mitbringen, um bei der Nutzlast aus dem Vollen schöpfen zu können, ohne das gesetzlich festgelegte zulässige Gesamtgewicht des Anhängers von 34 t zu überschreiten. Lohnunternehmer setzen hierbei auf Tandem- und Tridemgespanne mit großen Transportvolumen, damit möglichst viel Erntegut mit einer Fahrt weggeschafft werden kann.

Hohe Anforderungen

Claas Cargos Abschieben

Moderne Häckseltransportwagen haben somit hohe Anforderungen in Bezug auf ein geringes Eigengewicht, jedoch müssen sie gleichzeitig eine ausreichende Stabilität aufweisen. Technisch weisen sie sämtliche Finessen auf, denn inzwischen sind viele Modelle intelligent durch ISOBUS gesteuert, um das Abladen zu vereinfachen oder das Fahrwerk anzusteuern. In der folgenden Marktübersicht haben wir für Sie die wichtigsten Besonderheiten und Eigenschaften von Häckseltransportwagen zusammengestellt.

Viele Optionen

Zusätzlich zur Standardausrüstung gibt es selbstverständlich bei Häckseltransportwagen Sonderausrüstung. Claas, Joskin und Krone bieten beispielsweise eine Wiegeeinrichtung an. Diese kann bei Lohnunternehmern bei der Abrechnung behil ich sein, und für Biogasanlagen ist nicht zwingend eine Waage vor Ort nötig.

Weiterhin gibt es von fast jedem Anbieter Laderaumabdeckungen, die in einigen Landkreisen schon zur Pflichtausstattung gehören. Wie anfangs beschrieben, darf gesetzlich kein schüttfähiges Rieselgut ungesichert auf Lade ächen transportiert werden. Kaweco und Joskin haben dies als Sonderausrüstung, Hawe hingegen bietet die Laderaumabdeckung bei einigen Modellen serienmäßig an.

Mehr über Häckseltransportwagen sowie die Tabellen mit allen Einzelheiten finden Sie in traction Ausgabe September/Oktober 2019.

Auch interessant