Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Erstkontakt

Komfortabel wie nie

New Holland T8 Genesis
am Mittwoch, 06.05.2020 - 16:03

Highlight der neuen New Holland T8 Genesis-Maschinen ist die komfortable Kabine. Auch sonst hat er einiges zu bieten. Vor einer HD-Großpackenpresse durfte ein T8.380 Genesis seine Überarbeitungen präsentieren und wurde im anschließenden Testeinsatz nicht geschont.

New Holland T8 Genesis

Für das Kraftwerk unter der Haube setzen die New Holland-Ingenieure weiterhin auf ein Aggregat von FPT. Der 6-Zylinder mit 8,7 l Hubraum liefert in der Testmaschine eine Nennleistung von 311 PS. Dank des Motorleistungsmanagement EPM stellt er maximal 380 PS bereit. Das maximale Drehmoment liegt bei 1.708 Nm. Für die Abgasstufe V kommt die ECOBlue HI-eSCR2-Technik zum Einsatz. Unser Testschlepper kam in der Auto Command-Ausstattung angereist, also mit stufenlos-leistungsverzweigtem Getriebe. Die Geschwindigkeitsspanne liegt zwischen 30 m/h und 50 km/h. Die Endgeschwindigkeit erreicht der Ami bei 1.725 U/min. Alternativ zum Stufenlos-Getriebe gibt es das Ultra Command-Volllastschaltgetriebe mit 19 vorwärts bzw. vier rückwärts Gängen. Anders als noch die Vorgängerserie T8 gibt es den Genesis T8.380 nicht mehr in der SmartTrax-Gummiraupenausstattung. Diese ist nur noch den beiden größeren Maschinen vorbehalten.

Bei den Hubkräften der neuen Baureihe hat New Holland etwas draufgelegt. Das Heckhubwerk stemmt bis zu 11,7 Tonnen, das optionale Fronthubwerk 5,8 Tonnen. Für zapfwellenbetriebene Anbaugeräte gibt es die beiden Geschwindigkeiten 540 und 1.000 U/min. In der Front kann optional eine 1.000er-Zapfwellenvariante geordert werden. Insgesamt neun elektrohydraulische Steuergeräte stehen dem Genesis zur Verfügung.

Komfortable Kabine

New Holland T8 Genesis Kabine

Das Highlight der Zugpferde aus dem New Holland Stall ist die 4-Pfosten-Kabine. Sie wurde komplett erneuert. Alles ist recht schlicht aber modern gehalten. Super gefallen haben uns die Wippschalter für die Bedienung der Steuergeräte. Sie ändern je nach zugeteiltem Steuerventil ihre Farbe. Am Vorgänger bedient sich New Holland bei dem IntelliView IV-Touchscreen in 12 Zoll. Die moderne Optik machte auch vor der Anzeigetafel keinen Halt. Die schwarz-weiß-Anzeige aus dem A-Holm flog raus und die kontrastreiche Cockpit-Armatur InfoView in der Front zog ein.

Die Onlineplattform Precision Land Management (PLM) wurde mit dem Genesis ebenfalls weiterentwickelt und vernetzt Fahrer, Betriebsleiter und Händler miteinander.

Den ausführlichen Fahrbericht inklusive Wettbewerbsspiegel lest Ihr in traction Ausgabe Mai/Juni 2020.

traction Magazin

Top Themen:

  • Gieriger Hirsch: John Deere X9 1100
  • Schwerer Schubmeister: Claas Torion 1812
  • Geländearbeit mit Extragrip: Vervaet Hydro Trike 4x5
  • Stufenlos und clever: Valtra N174 mit Smarttouch
  • Hellgrüner Retter: Deutz-Fahr Agrotron
  • Ami-Oldtimer im Fiatkleid: Fiat 44-28 und Versatile 875
Kennenlern-Angebot
Alle Aboangebote