Login
Arbeitsprobe

Leistung rauf, Drehzahl runter

traction John Deere 9800i breitbild
am Dienstag, 13.11.2018 - 09:16

Vier neue Feldhäcksler mit breitem Einzug ergänzen fortan das John Deere-Bauprogramm. Wir haben uns bereits einen ersten Eindruck beim Maishäckseln verschafft.

Breiter Einzug und neue Cracker

traction John Deere 9800i Schmuckbild 1

Kennzeichnend für die vier neuen 9000er-Feldhäcksler ist der breite Einzug mit einer 850 mm breiten Vielmessertrommel (670 mm Durchmesser), wobei der Einzug wie bei den 8000ern mit vier Vorpresswalzen arbeitet. Auf Wunsch ist die an den optionalen NIR-Sensor gekoppelte Schnittlängenautomatik AutoLOC lieferbar.

Erstmals bietet John Deere nun ab Werk einen Spiralnutcracker an, der gemeinsam mit Scherer entwickelt wurde. Er ist für das Flaggschiff 9900 serienmäßig verfügbar, für die kleineren Modelle gegen Aufpreis. Durch das XCut-Profil soll neben einer sehr guten Kornaufbereitung auch eine sehr gute Restpflanzenauffaserung bei Durchsätzen jenseits der 300 t/h Frischmasse gewährleistet werden. Eine Temperaturüberwachung der Lager ist stets mit dabei. Parallel dazu gibt es weiterhin Sägezahncracker mit verschiedenen Zahnungen und optional als DuraLine-Variante. Dabei sind Walzendurchmesser von 240 und 250 mm verfügbar, sowie Drehzahldifferenzen bis 50 Prozent.

Topmodelle mit V12

traction John Deere 9800i Schmuckbild 2

Die drei stärksten Modelle der Baureihe 9000 stattet John Deere mit einem V12 von Liebherr aus. Der längs eingebaute Motor bringt ein neues Niedrigdrehzahlkonzept mit, das beim Häckseln ein Drehzahlband zwischen 1.400 und 1.550 U/min ermöglicht. Dadurch kann der Dieselverbrauch laut Hersteller um rund 10 Prozent bezogen auf die Tonne Durchsatz gesenkt werden, und das bei einem Durchsatzplus von rund 10 Prozent gegenüber dem abgelösten Modell 8800 – bestätigt wurde dies bereits durch einen DLG Test. Das Aggregat erfüllt mit einer SCRonly-Lösung bereits die Grenzwerte für die kommende Abgasstufe V/Tier 5.

Mehr wissenswertes, Preise und die Bewertung der traction Redakteure lesen Sie in traction Ausgabe November/Dezember 2018.