Login
traction-Tests

Lücke geschlossen

Externer Autor
am
03.09.2015

Mit zwei Modellen der neuen Optum-Baureihe schließt Case IH die Lücke zwischen den Puma-CVX- und den Magnum-CVX-Traktoren. Wir durften exklusiv die neuen Stufenlosen aus St. Valentin fahren.

Lange wurde in diversen Internetforen über die neue obere Mittelklasse von Case IH spekuliert. Nun ist es gewiss: Optum CVX wird die neue Baureihe heißen, und zwei Modelle mit 270 und 300 PS Nennleistung umfassen. Gebaut werden die Schlepper, wie auch die Puma-Serie, im österreichischen St. Valentin.
 
Zuerst fällt die neue Optik auf: aggressiv, angriffslustig – und das ist Absicht. Schließlich ist die obere Mittelklasse heiß umkämpft, die Österreicher bekommen es hier insbesondere mit dem Fendt 800 Vario und dem John Deere 7R zu tun. In dieses Rennen geht der Optum mit einer neuen Ausbaustufe des bekannten 6,75 l FPT-Motors und des stufenlosen Getriebes. Das Chassis wurde komplett neu entwickelt. Ziel dabei war es, mit größerem Radstand, größeren Rädern und einem höheren Leistungsgewicht die gestiegende Motorleistung effizient auf den Boden zu bringen.

Konkurrenzfähig

Die Vorderachse mit Längsschwinge, zwei Federungszylindern und zwei Stickstoffspeichern leitet sich vom größeren Magnum ab. Die Hinterachse (Flansch- oder Verstellachse) mit innenliegenden Planeten wurde für Radgrößen bis 2,15 m und das höhere Einsatzgewicht verstärkt. Bei rund 10,8 t Leergewicht verbleiben bis zum maximal zulässigen Gesamtgewicht von 16 t also gut 5 t Nutzlast. Dafür musste auch die Ölwanne des 6,8-l-Sechsenders als tragendes Teil verstärkt werden.
 
In Sachen Hydraulik stehen die Optums ihren Wettbewerbern in nichts nach. Standard ist eine 165 l/min-Load-Sensing-Pumpe, auf Wunsch gibt es 220 l/min. Dabei können bis zu 70 l aus dem 148 fassenden Vorrat (gemeinsamer Haushalt für Getriebe und Arbeitshydraulik) entnommen werden. Auch die Hubkräfte mit durchgehend 10,4 t hinten und 4,2 t vorn passen in die Leistungsklasse. Der Frontkraftheber (einfach- auf doppeltwirkend umstellbar) ist übrigens Serie, und es gibt einige Optionen wie eine Kat-IV-Ausführung, bis zu drei Frontsteuergeräte (mittig verbaut und nach vorn verlegt) und eine Front-EHR. mu
 
Weitere Details über den neuen Optum von Case IH lesen Sie in der September/Oktober-Ausgabe der traction und sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Auch interessant