Login
Trend

Sauber, schonend & schnell

traction Merger schmal
Thumbnail
Matthias Mumme, traction
am
18.03.2018

Pickup-Bandschwader bzw. Merger nehmen im Schwadermarkt eine Nische ein. Noch – denn technisch und preislich wird dieses Segment immer attraktiver.

Systembedingte Vor- und Nachteile

traction Merger Schmuck 1

Pickup-Bandschwader, auch Merger genannt, sind keine neue Entwicklung. In den USA werden sie bereits seit Jahrzehnten in bestimmten Bereichen eingesetzt, und auch in Europa kommen sie schon seit Jahren in Kulturen wie Alfalfa zum Einsatz. Die Gutaufnahme erfolgt ähnlich wie beim Feldhäcksler mit einer Pickup, dann wird das Erntegut mit hydraulisch angetriebenen Querförderbändern mit stufenlos einstellbarer Drehzahl zu ein oder zwei gleich oder unterschiedlich starken Schwaden zusammengeführt. Diese lassen sich je nach Modell seitlich und/oder mittig ablegen. Durch die Art und Weise der Gutaufnahme gelangen weniger Schmutz und weniger Steine ins Schwad, denn das Erntegut wird nicht über den Boden "geschliffen". Durch den fehlenden Mitnahmeeffekt kann es jdoch bei trockenem, blattreichem Erntegut zu höheren Brückelverluste kommen – vor allem bei Mergern die mit hoher Pickup-Drehzahl arbeiten.

Weiterhin sind Merger in der Lage, sehr hohe Erntemengen zu bewältigen - beispielsweise im Grünroggen – oder eben sehr schnell zu fahren. Die flexible Schwadablage und die spezielle Art der Gutaufnahme erlaubt zudem das problemlose Zusammenschwaden mehrerer Arbeitsbreiten bei geringen Aufwuchsmengen. Das spart Kosten beim Bergen mit Feldhäcksler, Presse oder Ladewagen.

Wachsendes Interesse

traction Merger Schmuck 2-1

Wer aufmerksam über die Agritechnica 2017 in Hannover ging, dem fielen zwei neue Anbieter von Pickup-Bandschwaderrn auf. Neben Reiter (RT) mit zwei Respiro-Modellen für den Front- und Heckbetrieb stellte SIP vier neue Merger vor. Die Air-Baureihe nutzt dabei lizensierte Aufnahme- und Bandtechnik von Reiter. Zudem nutzte auch Kuhn die Gelegenheit, seinen neuen MergeMaxx 9500 zu präsentieren – der nicht nur deutlich leichter als der MergeMaxx 9000 ist, sondern auch wesentlich niedriger beim Anschaffungspreis ansetzt. Zu guter Letzt war auch Alfaspeed aus Italien vertreten, wobei der ebenfalls aus Italien stammende Hersteller ROC aktuell das breiteste Portfolio an Pickup-Bandschwadern produziert.

Den ausführlichen 7-seitigen Artikel lesen Sie in traction Ausgabe März/April 2018.

Auch interessant