Login
Arbeitsprobe

Schwerer Vierreiher

traction Lemken Karat 12/500 Breitbild
Alexander Brockmann, traction
am
06.03.2019

Es ist schon einiges her, dass Lemken die vierbalkige Variante des Karats vorgestellt hat.
Dennoch hatten wir nie die Gelegenheit, uns ausgiebig mit dem Grubber zu beschäftigen. Das holten wir im Herbst 2018 auf einer flach vorgearbeiteten Körnermaisfläche nach.

Lemken Karat 12

Unsere Testmaschine – der Karat 12/500 KUA – mit 4,93 m Arbeitsbreite hatte einen Balkenabstand von 90 bzw. 80 cm. Die Rahmenhöhe des 4-Balkers beträgt zudem 80 cm. Das reicht für einen angemessenen Durchgang bis zu Arbeitstiefen von rund 30 cm. Die 21 Zinken verteilen sich symmetrisch auf die vier massiven Balken. So erhält man einen Strichabstand von 23,4 cm. Die Zinkenform ist bereits vom Dreibalker Karat 9 bekannt – ebenso wie die wartungsfreie Non-Stop-Überlastsicherung. Eine Scherbolzenvariante ist dagegen nicht erhältlich. Passend zu den Zinkenstielen gibt es serienmäßig das Scharschnellwechselsystem von Lemken. Für die Bestückung des Fußes gibt es verschiedene Varianten; auch ein Hartmetallprogramm ist erhältlich.

Hydraulische Tiefenverstellung

Lemken Karat 12

Direkt neben der ersten Zinkenreihe ist auf jeder Seite ein Tastrad montiert. Es läuft innerhalb der Arbeitsbreite. So befindet es sich immer auf festem Unterboden und schränkt den Wenderadius des Schleppers nicht ein. Am Vorgewende stützt sich der Karat dann auf das mittige Transportfahrwerk ab. Vorne heben die Unterlenker des Schleppers den Grubber an. In Arbeitsposition wird der Karat 12 mithilfe der seitlichen Tasträder und hinten über die Nachlaufeinheit geführt. Um die Arbeitstiefe verändern zu können, muss an diesen beiden Stellschrauben gedreht werden. Das funktioniert beim Karat 12 vollhydraulisch.

An der Testmaschine war aus dem umfangreichen Lemken-Walzensortiment die Doppelprofilringwalze angeflanscht. Ähnlich wie eine U-Profilwalze lässt sie ein Anheften von Erde zu. Dank eines integrierten Pendelausgleichs folgen beide Walzenteile der Feldkontur. Vor der Walzeneinheit und hinter dem 4-balkigen Zinkenfeld arbeiten Hohlscheiben. Beim Karat 12/500 KUA hängen über 6.700 kg am Schlepper. Dafür wird Leistung verlangt: Für die Testmaschine gibt Lemken 224 bis 425 PS frei.

Die ausführliche Arbeitsprobe sowie ein Performance-Vergleich zwischen aktiven Traktionsverstärker und deaktivierten lesen Sie in traction Ausgabe März/April 2019.

Auch interessant