Login
Netzschau

John Deere 7550i mit Zürn QuickCut: Futterknappheit vorbeugen

Um nach der langen Trockenperiode Futterknappheit zu vermeiden, wurde auf einem Betrieb in der Pfalz GPS gehäckselt. Mit dabei: Ein John Deere 7550i mit Zürn QuickCut Schneidwerk.

von , am
19.07.2017

Pfälzer Agrarvideos hat ein Video online gestellt, das vielen Landwirten thematisch in diesem Jahr recht vertraut sein dürfte. Nach langer Trockenperiode haben sie sich auf dem Betrieb dazu entschieden, ein wenig Triticale und Weizen als GPS zu häckseln. Sie wollten auf Nummer sicher gehen, um auch genug Futter zu haben.

"Wir haben bereits 10 Hektar GPS an eine Biogasanlage verkauft und halten uns dies auch als Option offen, falls wir das GPS nicht als Futter benötigen", erklärt Pfälzer Agrarvideos auf seinem youtube-Kanal. Gehäckselt wurde vom Ernteservice Hüther mit einem John Deere 7550i und einem Zürn QuickCut Schneidwerk.
Abfahrer:

  • Case CVX 1155 + Kemper Uni Trans UT18000
  • Fendt 514c + Kögel ZK18
  • McCormick XTX185 + Farmtech Durus
Mit Material von Pfälzer Agrarvideos, youtube.com

Richtig Appetit: Häcksler im Einsatz

Claas Häcksler im Einsatz
Christoph schreibt uns: "Wir haben einen Claas Jaguar 695 Mega. Klein, Handlich, für normale Betriebe völlig ausreichend!" © Christoph Heim
Alter Deutz Häcksler
Johannes schickt uns ein Bild seines Häckslers, der "Döberten Hexe". An der verkäuflichen Maschine sei "alles im Original und sie wurde komplett überholt." © Johannes Weiß
Mengele Häcksler Plakette
Ordentlich Patina auf der Mengele-Plakette. © Johannes Weiß
Verschiedene Häcksler
Wie Johannes schicken uns auch Luca (rechts unten) und Matthias ein Foto. Matthias schreibt: "Unser Speiser Scampolo. Ist nach knappen 60 Jahren Einsatz nur keine Neumaschine mehr. Häckselt mittlerweile aber auch nur noch 5-6 Hänger Stroh." © Johannes Weiß/Luca Pusch/Matthias Deeg
Mammut Häcksler in Maisfeld
Mathias hat einen echten Klassiker auf dem Maisfeld im Einsatz: Einen Mengele Mammut 6900! © Mathias Vogler
Häcksler Wagen
Georg kann sich stets auf seinen Claas Rapido verlassen. © Georg Mayer
Häcksler und Deutz-Fahr
Daniels Häcksler ist schon einige Jahre auf seinem Betrieb im Einsatz. Aber immer noch zuverlässig! © Daniel Bauer
Auch interessant