Netzschau LU Mücke: Arbeit mit Krone SectionControl

Der Landtechnikhersteller besuchte ein Lohnunternehmen, das schwerpunktmäßig in der Grundfutterernte tätig ist. Erleichtert werde deren Arbeit durch das SectionControl System.

von , am

Auf dem youtube-Kanal von Krone, dem sogenannten Krone T-Vision, zeigt der Landtechnikhersteller einen Film zur SectionControl. Zu Besuch ist man dafür im Osten Deutschlands. Das Lohnunternehmen Timo Mücke in Naundorf in Sachsen arbeitet schwerpunktmäßig in der Grundfutterernte.

Timo Rehers Gespann ist ein Fendt Vario mit einer KRONE EasyCut B 1000. Er schätzt den Durchsatz, die Arbeitsqualität der Mähkombination. Zusätzlich entlastet wird er bei der Arbeit durch SectionControl, einer automatischen Teilbreitenschaltung der Mäheinheiten, erklärt Krone T-Vision weiter.


Mit Material von Krone T-Vision, youtube.com

Die Krone BiG Pack 870 MultiBale im Traction-Test

Um mit Großpackenpressen auch kleine Ballen herstellen zu können, bietet Krone das System MultiBale an. Im traction-Test wurde die Technik genau unter die Lupe genommen.

  • Das MultiBale-System ist eine Knotertechnik, mit der sowohl Großpacken als auch bis zu neun kleine Bunde in einem Großballen gebunden werden können.

    © Schranz
  • Diese kleinen Ballen stehen nach dem Aufschneiden des Quaderballens als handliche Portionen zur weiteren Verwendung bereit. Ihre Dicke kann zwischen 0,30 bis maximal 1,35 m gewählt werden.

    © Schranz
  • Krone präsentierte die Technik bereits 2003, allerdings für die größeren Großpackenpressen. Nun ist die MultiBale-Funktion auch für die BiG Pack 870 HDP mit einem kompakteren Kanalmaß von 80x70 cm erhältlich.

    © Schranz
  • Die kleinen Einzelballen werden bei der BiG Pack 870 MulitBale von jeweils zwei Fäden zusammengehalten, der gesamte Ballen von drei. Es gibt auch nach wie vor die Möglichkeit, einen "normalen" Quaderballen zu pressen, der dann mit fünf Garnfäden gebunden wird.

    © Schranz
  • Die geteilte Nadelschwinge macht das Pressen unterschiedlicher Ballen möglich: Wird ein kleiner Ballen gebunden, entriegelt eine gesteuerte Klinke die Schwinge und die zwei Nadeln führen das Garn zu den jeweiligen Knotern; und diese knoten dann. Zum Ende koppelt die Klinke beide Teilschwingen und alle fünf Fäden werden den Knotern zugeführt, sodass diese den letzten kleinen Ballen und den großen Ballen knoten können.

    © Schranz
  • Insgesamt fünf Doppelknoter binden die Ballen zusammen. Gegen starke Verschmutzung durch Staub hilft die Druckluft-Reinigung, die...

    © Schranz
  • serienmäßig verbaut ist und die Knoter regelmäßig reinigt.

    © Schranz
  • Ausreichend Garn zum Knoten führt die Großpackenpresse BiG Pack 870 HDP MultiBale immer mit sich.

    © Schranz
  • Für die Halmgutaufnahme ist in Deutschland eine 2,35 m breite Pickup verbaut. An der kurvenbahnlosen Pickup arbeiten fünf Zinkenreihen mit 55 mm Zinkenabstand.

    © Schranz
  • Fazit der traction-Redaktion: Dank MultiBale-System vereint die BiG Pack 870 HDP die Vorteile großer Quaderballen mit den Vorteilen kleinerer Bunde. So ist die Logistik von Großpacken vom Feld bis zum Lagerort einfacher. Nach dem Trennen liegen die kleinen Bunde dann im handlichen Format bereit, was das Handling gerade auf kleineren Betrieben erleichtert.

    © Schranz