Login
Netzschau

Ran ans Holz: Der neue Pfanzelt Forstspezialschlepper Felix

In einem Video präsentiert die Firma Pfanzelt den neuen Forstspezialschlepper Felix. Die Maschine soll unter anderem über ein komplett neues Antriebskonzept verfügen.

von am
21.06.2017

Hans-Jörg Damm, Pfanzelt Werksbeauftragter, erklärt in einem Video auf dem youtube.com-Kanal von Pfanzelt Maschinenbau die Details zum neuen Forstspezialschlepper Felix. Der soll unter anderem über ein komplett neues Antriebskonzept verfügen. Der Hinterwagen des Felix in der 4-Rad Variante K ist für die Arbeitsverfahren im Langholz konzipiert, erfährt man auf der Unternehmensseite. In der Variante V und F kann auch Kurzholz auf der Ladefläche geladen werden.

Forsttechnik: Bodenschonend und kraftstoffsparend

Um Seilwinde, Kran und Klemmbank schwerpunktgünstig aufbauen zu können, wurde ein Hinterwagen mit ausreichend großem Aufbauraum konstruiert. Dieser Aufbau verhindere laut Pfanzelt ein Aufbäumen bei der Rückearbeit mit schwerem Holz im Kran beziehungsweise in der Klemmbank.

Gleichzeitig könne aufgrund der Gewichtsverteilung in schwerstem Gelände bodenschonend und kraftstoffsparend gearbeitet werden. Als zusätzliches Highlight nennt das Unternehmen zudem das Lenksystem des Felix 4-WD.

Mit Material von Pfanzelt Maschinenbau, youtube.com

Ladungssicherung in Landwirtschaft, Forst und Gartenbau

Ballentransport
Eine Profi-Lösung für den Ballentransport: Durch den hydraulischen Anpressdruck können Ballen nicht verrutschen. © SVLFG
Transport von Großballen
Vorbildlich: Die Großballen sind formschlüssig auf dem Anhänger platziert, loben die Experten der SVLFG. Feste Bordwände an Vorder- und Rückseite des Hängers fixieren die Ballen zusätzlich gegen Herunterfallen an den Enden des Ladewagens. Die Verzurrung - ein Spanngurt je Ballenlage - gewährleistet eine optimale Verteilung der Vorspannkraft auf die untere Ballenlage. © SVLFG
Zurrgurte für die Sicherheit
Zurrgurte nur an zugelassenen Zurrpunkten einhängen, mahnt die SVLFG! © SVLFG
Verschiebbare Zurrpunkte
Verschiebbare Zurrpunkte bieten eine höhere Flexibilität beim Verzurren der Ladung, erhöhen damit die Sicherheit und erleichtern die Arbeit. © SVLFG
Anti-Rutschmatten
Anti-Rutschmatten helfen, die Ladung vor dem Verrutschen zu sichern. © SVLFG
Ladungssicherung mit Abdeckungen
Abdeckungen mit hydraulisch betriebenen Öffnungs- und Verschlussmechanismen erleichtern die Arbeit. Das Risiko, beim Sichern der Ladung vom Anhänger zu stürzen, entfällt. © SVLFG
Zurrgurte
Zurrgurte stellen den Kraftschluss her. © SVLFG
Ladungssicherungsnetze
Ladungssicherungsnetze dienen dazu, grobes Schüttgut wie Äste, Gartenabfälle oder Scheitholz vor dem Herabfallen zu bewahren. © SVLFG
Kantenschutz
Ein Kantenschutz schont den Zurrgurt und die Ladung. © SVLFG
Gitterboxen und Anti-Rutschmatten
orbildlich verladen! Die Tonnen sind in Gitterboxen und auf Anti-Rutschmatten auf der Ladefläche aufgestellt. Die Zurrgurte sind vorschriftsmäßig eingesetzt und an den dafür zugelassenen Zurrpunkten befestigt. © SVLFG
Auch interessant