Video-Tipp XXL-Lohnbetrieb Reiff investiert in Fendt 1046 Vario

Der Fuhrpark des Lohnunternehmens Reiff ist beachtlich. Auch 2017 investierten die Betriebsleiter in diverse technische Neuerungen. Es kamen unter anderem ein Fendt 1046 Vario und ein Claas Xerion dazu.

von , am

Das Filmteam von landtechnikvideos.de begleitet das Luxemburger Lohnunternehmen Reiff schon seit einigen Jahren. Anfang des Jahres berichteten Sie bereits von den Neuanschaffungen auf einem der modernsten Lohnbetriebe Europas.

Dieses Kurzvideobeschäftigt sich unter anderem mit der Ankunft des neuen 1046 Vario von Fendt und zeigt erstmals den Claas Xerion 3800 im Einsatz auf dem Fahrsilo.

Technik-Neuheiten auf Luxemburgs größten Lohnbetrieb

Der Fuhrpark des Lohnunternehmens Reiff ist beachtlich. Die Betriebsleiter investieren regelmäßig in technische Neuerungen. Das sind die Neuheiten.


PowerPlus: Die neuen Fendt-Modelle mit Spurführung in Bildern
  • Schon seit 2015 gibt es die Fendt-Baureihen 800 und 900 Vario in der PowerPlus-Ausstattung. Die Variante reiht sich ein zwischen den günstigeren Power-Modellen und den Profi- und ProfiPlus-Modellen mit mehr Ausstattung.

    © Werkbild
  • Hintergrund ist, dass die Nachfrage nach Spurführung auf dem Traktor steigt. Fendt verkaufte 2014 knapp über 30 % der Traktoren mit dem Vario-Guide-System, 2016 dann 35 %. Noch dieses Jahr will Fendt den Anteil auf 50 % steigern.

    © Werkbild
  • Die neuen PowerPlus-Modelle gibt es mit einem NovAtel- oder einem Trimble-Receiver. Die Genauigkeit der Spurführung lässt sich von VarioGuide-Standard mit +/- 20 cm bis VarioGuide-RTK-Genauigkeit mit +/- 2 cm einstellen.

    © Werkbild
  • Den Nutzen sieht Fendt einerseits für Grünlandbetriebe, die die Spurführung zum Striegeln, zur Nachsaat und zum Mähen mit großen Arbeitsbreiten einsetzen können ...

    © Werkbild
  • ... und andererseits in der Gülleausbringung mit direkter Einarbeitung, weil so die bearbeiteten Flächen markiert werden können und doppelte Bearbeitung vermieden wird - was besonders angesichts der strengeren Düngeverordnung sinnvoll ist.

    © Werkbild
  • Der Fendt 500 Vario und 700 Vario PowerPlus sind optional mit Isobus-Gerätesteuerung erhältlich. Bedient wird hier über den Joystick.

    © Werkbild