Login
michel-berger

Simon Michel-Berger, Wochenblatt

Stellvertretender Chefredakteur und Ressortleitung Agrarpolitik

Autorendetails

Simon Michel-Berger ist beim Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt als stellvertretender Chefredakteur und Ressortleitung Agrarpolitik; Fachbereich: Agrarpolitik und Soziale Medien tätig.

211 Artikel des Autors

Wolfsrudel
Wolfsmanagement

Suche Dünger, biete Wolf?

Landwirtschaftsministerium kommt Umweltministerium bei Kompromiss zum Wolf weit entgegen.

Trinkwasser
Ministerien

Lektionen im Verhandeln

Es bleibt offen, wie sehr die Düngeregeln nachgeschärft werden.

Hausbau
Angebot an Bauland

Steuervorteile für Bauland

Die Baulandkommission im Bundesinnenmnisterium will Landwirte durch Steuervorteile zum Baulandverkauf bewegen.

Merkel
Klimaschutz

Mehr Wälder gegen den Klimawandel

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert von Land- und Forstwirtschaft mehr Aufforstung und eine höhere Speicherung von Kohlendioxid.

Biene auf Sonnenblume
Gesetzeslage

Artenschutz sorgt für Wirbel

Die neue bayerische Gesetzgebung zum Naturschutz sorgt auch vor Inkrafttreten für Wirbel.

Maisacker
Besitz

Alle wollen das Land

„Kauft Land, das stellen sie nicht mehr her."

UMK_Hamburg_2019_smb
Konferenz

Umweltminister machen Druck

Nachschärfung der Düngeverordnung und Wolf heiß diskutiert.

Landtag
Biodiversität

Volksbegehren und Versöhnungsgesetz – die wichtigsten Änderungen

Im Landtag erfolgte die erste Lesung des Reformpakets zum bayerischen Naturschutzgesetz.

Dachs
Umwelt-Engagement

Wer hat die Deutungshoheit?

Bauern sind nicht schlechter als Umweltaktivisten, aber das zu verkaufen, ist nicht ihre Stärke.

duerre
Trockenheit

Ein heißes Thema für die Politik

Scheinbar hat man auf Bundesebene ziemlich Angst vor einer neuen Dürre.

Biene saugt Nektar
Biodiversität

Artenvielfalt gibt es nicht umsonst

Das haben auch die Initiatoren des Volksbegehrens immer wieder gesagt, und hier muss man sie packen.

Ausschuss
Berichterstattung

Gekaufte Agrarpolitik?

Eine Studie der Universität Bremen im Auftrag des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) erhebt hierzu Vorwürfe.

Welternähurng
Welternährung

Ohne Pflanzenschutz geht es nicht

Ohne Pflanzenschutzmittel dürfte die weltweite Ernährungssicherung für voraussichtlich rund elf Milliarden Menschen im Jahr 2100 gefährdet sein.

Europa
Europa

Eine spannende Parlamentswahl

Eckpunkte der neuen Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) stehen fest, aber viele Details sind noch offen

Trinkwasser
Trinkwasser

Düngeverordnung - Geschichte vom Scheinriesen

Vergangene Woche hat sich das BMEL getraut, einmal im Detail mit Vertretern der EU-Kommission zu reden.