Login
Wolfgang Piller

Wolfgang Piller, Wochenblatt

Ressortleitung Märkte und Preise

Autorendetails

Wolfgang Piller ist beim Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt als Ressortleiter Märkte und Preise tätig.

139 Artikel des Autors

Kälber
Rinderhaltung

Impfstoff gegen Blauzunge ist rar

Seit Wochen werden Landwirte und Tierärzte auf die Lieferung von Impfstoff gegen den Blauzungenvirus vertröstet.

Pflanzenschutz
Betriebsmittel

Weniger Pflanzenschutz und Düngung

Ein Gradmesser für den Absatz ist die Pressekonferenz des Industrieverbands Agrar (IVA) Mitte Mai.

Kartoffel
Kartoffel

Dumme Sprüche

Der dümmste Bauer hat die größten Kartoffeln – wem dieser dumme Spruch wohl eingefallen sein mag?

Brillenschafe 1
Markt für Wolle und Fleisch

Mit der Region sich abheben

Kein anderes Nutztier steht mehr für das Thema Biodiversität als das Schaf.

Klimawandel
Klimawandel

Noch kein Gefühl fürs Wetter

Ist das schon Klimawandel oder kann es wieder werden, wie wir es gewohnt sind?“, frägt man sich immer wieder insgeheim.

Hysterie
Meinungsmacher

Niederschreien

Hysterie schafft keine Grundlage, um Kompromisse zu finden und Lösungen.

Getreidelager in Gebäude
Marktlage

Getreidemarkt - ausgeliefert

Dieses Getreidemarktjahr hat vermutlich weder ganz enttäuscht, aber noch weniger voll befriedigt.

Michfutter Lagerhaus
Kommentar

Der Handel im Wandel

Der Druck auf Agrarhandel und Futtermischer wächst - und die Politik? Die Reagiert oft falsch.

Supermarkt
Einkauf

Verbraucherverhalten - nur heiße Luft?

Bio, regional, öko - die sinnbildlich ausgewerteten Einkaufstaschen nach der Kasse sprechen oft eine andere Sprache.

Wolfgang Piller
Zum Thema

Faszinierend

Ein Kommentar von Wochenblatt-Redakteur zum Thema Kartoffelanbau

AbL-Tagung_B3
Artenvielfalt

Düngeregeln (nur) für Risikobetriebe

Die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft beschäftigt sich auf ihrer Frühjahrstagung mit der Artenvielfalt.

Supermarkt
Verbraucherlüge

Fastenzeit und die Vorsätze

Wenn wieder einmal geäußerte Meinung und echtes Handeln auseinander klaffen.

Biobauer
Ökomarkt

Bio - gelassen wachsen

Die Biobranche gibt sich lässig und gelassen. Kein Wunder, Bio brummt und es ist kein Ende des Booms in Sicht.

Maispflanze kontrollieren
Sorten

Mais: Nachwuchs vom EU-Ausland

Der Züchtungsfortschritt ist für die Kultur Mais mit 1,8 % pro Jahr gegenüber anderen großen Kulturen sehr hoch.

Mastschwein
Tierwohl

Tierisch gut

Schweinehalter konnen das Wohl ihrer Tiere in Zukunft mit einem staatlichen Siegel kennzeichnen, müssen aber nicht.