Login
Leserfotos

Hochbeete aus Oberbayern

Bei der Gestaltung ihrer Hochbeete haben unsere oberbayerischen Leserinnen und Leser ihre Kreativität wieder unter Beweis gestellt: Ob alte Spaltenböden, Jauchefass oder Badewanne – daraus wurden praktische Beete für Jung und Alt.

von , am
18.08.2017
Hochbeet aus Baierbrunn
Das Hochbeet an der Südseite des Hauses wurde aus Fichtenbrettern und gehobelten Fichtenrundlingen gezimmert. © Foto: privat
Hochbeet aus Prien
Die hölzernen Hochbeete verhelfen der Familie zu bestem Salat und Gemüse, die selbst der kleinen Enkeltochter schmecken. Auch die Schnecken haben bei der Konstruktion keine Chance. © Foto: privat
Hochbeet aus Jachenau
Das Hochbeet ist mit einem italienischen Stein verklinkert, der dem ganzen einen mediteranen Touch verleiht. Es ist zum Mittelpunkt im Garten von Familie Meßmer geworden. © Foto: privat
Hochbeet aus Emmering
Diese sechs Hochbeete wurden aus Beton gegossen. Dort wachsen jedes Jahr Kartoffeln, Erdbeeren, Gurken, Kohlrabi, Sellerie, Lauch, Radieschen, Gelberüben, Zucchini und verschiedenste Sorten Salat. © Foto: privat
Hochbeet aus Prutting
Diese Hochbeete wurden aus dem Holz von sibirischer Lärche gebaut. In einem Beet wachsen verschiedene Kräuter, im anderen Salate, Gurken und Kohlrabi. © Foto: privat
Hochbeet aus Pfrombach
Aus den alten Balken aus dem Dachstuhl ihres Nachbarn haben die Bauers ihr Hochbeet gefertigt. Geschützt von der Hauswand wächst das Gemüse in den Beeten „wia da Deife“. © Foto: privat
Hochbeet aus Kienberg
Zusammen mit dem Schwiegervater wurden diese Hochbeete aus Klinkersteinen gemauert. Sie sind mit vielen verschiedenen Gemüsearten bepflanzt und bringen den Vorteil, dass man sich nicht mehr bücken muss. © Foto: privat
Hochbeet aus Nandlstadt
Die Hochbeete aus Eisen wurden selbst gefertigt. Durch das Material erwärmt sich die Erde sehr schnell und das Gemüse wächst darin sehr gut. © Foto: privat
Hochbeet aus Erding
Ihr halbhohes Hochbeet mit Überdachung ist das perfekte Beet für Tomaten. Als Dach wurde eine Folie als Regenschutz angebracht. Gebaut wurde es von ihrem Mann und ihren Söhnen. © Foto: privat
Hochbeet aus Adelshofen
In praktischen Betonringen können im Hofraum Gemüse und Kräuter wachsen. © Foto: privat
Hochbeet aus Fraunberg
Zum praktischen Hochbeet wurde hier die Ferkelbox umgebaut, ganz nach dem Motto: „Von der Faggestubn zum Hochbeet für Radi und Salat!“ © Foto: privat
Hochbeet aus Seebruck
Das gemauerte, begehbare Hochbeet ist ein Blickfang im Garten und sehr angenehm zum Arbeiten. Dort wachsen Bohnen, Zucchini, Gurken, Kraut, Kohlrabi, Radieschen, Salat und Kräuter. © Foto: privat
Hochbeet aus Gachenbach
Gemüse und Erdbeeren wachsen in diesen Hochbeeten aus Douglasienholz. Die Beete stellen eine Arbeitserleichterung im Garten dar. © Foto: privat
Hochbeet aus Brunnen
Zur Erleichterung der Gartenarbeit hat Ludwig Berger seinen Schwiegereltern in Lenting dieses Hochbeet gebaut. Diese sind begeistert, da sie sich bei Garteln nicht mehr bücken müssen. © Foto: privat
Hochbeet aus Rohrdorf
Ein ausgedientes Jauchefass wurde hier zum Hochbeet umfunktioniert. Erdbeeren und Salat gedeihen darin prächtig und fallen nicht den Schnecken zum Opfer. © Foto: privat
Hochbeet aus Nußdorf am Inn
In Blau leuchtet dieses Hochbeet aus Beton in diesem Jahr. Es wird in jedem Jahr in einer neuen Farbe angestrichen. Bei dieser Farbenpracht macht sogar das Unkrautjäten Freude. © Foto: privat
Hochbeet aus Reischach
Aus Abbruchholz wurden diese Hochbeete gefertigt. Sie sind sehr praktisch, pflegeleicht und rückenschonend und werden mit Gemüse der Saison bepflanzt. © Foto: privat
Hochbeet aus Taufkirchen
Aus Fichtenhölzern bestehen diese Hochbeete. In ihnen wachsen allerlei Kräuter wie Schnittlauch, Oregano oder Johannisbeersalbei, Gemüse wie Pflücksalat und Zucchini und zudem Blumen. © Foto: privat
Hochbeet aus Gaissach
Die Hochbeete sind äußerlich wie Gabionen angelegt, innen wächst jedoch Gemüse. Die Steine speichern tagsüber Sonnenenergie und geben sie nachts an das Erdreich ab. © Foto: privat
Hochbeet aus Rettenbach
Dieses Hochbeet, das einen guten Platz im Blumenbeet hat, wurde aus Metall gefertigt. Wenn es einige Zeit im Freien steht, bekommt es den gewünschten Rosteffekt. © Foto: privat
Hochbeet aus Niedertaufkirchen
Die Familie schätzt an ihrem Hochbeet, dass es keine Probleme mehr mit Schnecken gibt und dass man sich beim Pflanzen und Ernten nicht bücken muss. © Foto: privat
Hochbeet aus Reichertsheim
In diesem Hochbeet aus einer Metallkonstruktion und Holzplatten wächst allerlei Gemüse. © Foto: privat
Auch interessant