Login
Verbandswahlen

BJB wählt neue Landesvorsitzende

Bayerische Jungbauernschaft
Thumbnail
Sophia Gottschaller, Wochenblatt
am
01.12.2017

Spannend ging es auf der Landesversammlung der Bayerischen Jungbauernschaft e. V. (BJB) zu, die letztes Wochenende in der Oberpfalz stattgefunden hat.

Bayerische Jungbauernschaft

Die Nachwahl der beiden neuen Landesvorsitzenden für vorerst ein Jahr stand an. Als neue Landesvorsitzende wurde Tina Stünzendörfer von den 57 stimmberechtigten Delegierten mit großer Mehrheit gewählt. Das Amt des Landesvorsitzenden bekleidet künftig Georg Rabl, ebenfalls mit großer Mehrheit gewählt.

Stünzendörfer kommt aus dem mittelfränkischen Windsbach und studiert in Weihenstephan Wirtschaftsingenieurwesen, Agrarmarketing und Management im Bachelor. Bisher konnte sie in der BJB schon Erfahrungen als Sprecherin des Arbeitskreises Jugend- und Gesellschaftspolitik sammeln. Die 21-Jährige hat große Lust darauf, als neue Landesvorsitzende „viele weitere coole Aktionen zu starten“.

Auch Rabl freut sich auf „das kommende Jahr und die Möglichkeiten, sich als neuer Landesvorsitzender politisch und in die Jugendarbeit einzubringen“. Der 29-jährige Landwirtschaftsmeister lebt in Dietfurt an der Altmühl (Oberpfalz) auf einem Betrieb mit Milchviehhaltung und Ackerbau und arbeitet als Außendienstmitarbeiter beim Landhandel. Rabl war bisher beim Jungzüchterclub Neumarkt-Regensburg als Kassier in der Vorstandschaft und in der Ortsgruppe Neumarkt der BJB aktiv.

Neue Stellvertreter in den Bezirken

Bayerische Jungbauernschaft

Die bisherigen Landesvorsitzenden Carolin Bezold und Martin Baumgärtner gaben ihr Amt aus persönlichen Gründen ab. Beide bedankten sich bei den Vorstandskollegen, den hauptamtlichen Mitarbeitern und den Mitgliedern für die schöne Zeit und die gute Zusammenarbeit. Ihren Einsatz für die Landjugend würdigten die Delegierten und Ehrengäste mit sehr lang anhaltenden „standing ovations“.

Auch neue Stellvertreter für zwei Regierungsbezirke wurden in den Landesvorstand gewählt: Peter Jutz als neuer Stellvertreter für den Bezirksverband Schwaben und Florian Förtsch für den Bezirk Unterfranken. Als neue Rechnungsprüferin wurde Simone Scherb bestellt.

Außerdem wurde auf der Landesversammlung Gerhard Östreicher für seine besonderen Verdienste um die BJB, insbesondere im Bezirksverband Schwaben und im Landesvorstand, das goldene Ehrenzeichen verliehen. Franz Obermeier wurde für seine bald 40-jährige Tätigkeit im Hauptamt der BJB geehrt.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war der Rückblick auf das vergangene Jahr. Die Delegierten stellten verschiedene Aktionen, Veranstaltungen und Stellungnahmen wie die Fahrt nach Berlin zum Bundestag, das Shooting für den Jungbauernkalender oder das Theaterprojekt „De Bello Bavario“ vor.  

Die Arbeit der Jugend würdigten auch die Gäste aus der Politik und der agrarischen Interessensvertretung. Walter Heidl, Präsident des Bayerischen Bauernverbandes, bedankte sich in seinem Grußwort für die Zusammenarbeit und das Engagement der BJB. Auch Gerhard Hopp, MdL und jugendpolitischer Sprecher im Landtag, lobte den Einsatz der Delegierten: „Ihr opfert Zeit, um euch ehrenamtlich zu engagieren, zu diskutieren und euch in die Gesellschaft einzubringen!“

Auch interessant