Login
Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum (LVFZ) für Molkereiwirtschaft

Königlicher Besuch an der LfL in Kempten

pd
am
07.02.2017

Kempten - Das Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum (LVFZ) für Molkereiwirtschaft in Kempten freute sich im Januar über königlichen Besuch: Die bayerische Milchkönigin Susanne Polz und die bayerische Milchprinzessin Eva-Maria Bäuml warfen einen Blick hinter die Kulissen der Molkereischule der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL).

Bayerische Milchhoheiten

Die Milchhoheiten zeigten sich von den Räumlichkeiten und Möglichkeiten der Fach- und Technikerschule beeindruckt. Die beiden sympathischen Hoheiten krempelten selbst ihre Ärmel hoch und probierten sich in der Herstellung von Camembert und Tilsiter. Die Lehrkräfte und Schüler waren von den kompetenten Botschafterinnen für bayerische Milch und deren Spezialitäten sehr angetan

„Es ist sehr wichtig, selbst den Bezug zum Produkt zu suchen, um es optimal vertreten zu können. Dazu gehört auch das Kennenlernen der Herstellungsverfahren mit Käsepflege und -reifung in den Klimaräumen. Der Besuch des milchwirtschaftlichen Bildungszentrums Bayern war für uns sehr wertvoll, da wir von den kompetenten Lehrkräften, die alle bayerischen Milchtechnologen ausbilden, lernen durften“, so die Milchkönigin Susanne Polz. Besonders beeindruckt zeigte sich die Milchprinzessin Eva-Maria Bäuml von der Vielfalt der im Lehrbetrieb hergestellten Milchprodukte. Von der Schokomilch, Joghurt, Butter bis hin zum Bergkäse stellen die Studierenden alle Varianten selbst her. So erhalten die angehenden Milchtechnologen Einblick in die gängigen Produktionsverfahren auf der Basis von Milch. Diese breite Ausbildung qualifiziert den Molkereinachwuchs  - aktuell sind es über 350 Auszubildende – und sie sind optimal auf den erfolgreichen Berufseinstieg in der Branche vorbereitet. 

Auch interessant