Login
Nähen

Schmuse-Elefant in sieben Schritten

Schmusetuch, selbstgenäht, Familie, Geschenk
Maria Burkhardt, Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt
am
14.08.2017

Zum Schmusen, Drücken und immer Dabeihaben: Wir zeigen, wie Sie einen Schmuse-Elefant für's Baby selbst nähen.

Ein kuscheliges Schmusetuch zählt zu den ersten Spielsachen für Kinder. Ihr Greifreflex ist von Anfang an ausgeprägt, deshalb packen sie gern zu, wenn sich etwas gut anfühlt. Unser Kuschelelefant kommt da sehr gelegen. Er ist zum Anschmiegen flauschig und so handsam, dass ihn die Kleinen getrost packen und an den Ohren ziehen können. Schnell genäht ist er auch, denn Kopf, Bauch und Beine sind an einem Stück. Nur die Ohren werden separat zugeschnitten, ebenso das Schwänzchen aus einem farblich anderen Stoff (3).
Der Körper und beide Ohren werden zuerst aus einer Lage Wellnessfleece zugeschnitten und dann mit ihrer kuscheligen Oberseite auf die Oberseite eines farblich passenden Baumwollstoffs gelegt und ausgeschnitten (1, 2 und 4). Wellnessfleece ist ideal, weil es nicht fusselt und häufiges Waschen gut aushält. Eine Nahtzugabe ist bei unserem Schnitt nicht nötig. Die Beine und der Rüssel sind besonders lang und werden zum Schluss nett verknotet.
Die Augen sind aus weißem und schwarzem Bastelfilz rund und oval ausgeschnitten. Sie werden etwas oberhalb des Rüssels mit engem Zickzackstich auf die Körper aufgenäht. Für die Pupille aus schwarzem Filz ist ein Fadenwechsel nötig, von weißer zu schwarzer Garnrolle (6).   
Danach werden beide Ohren ebenfalls in zwei Stofflagen angefertigt und gegengleich an der Rundung zusammengenäht (4). Die gerade Seite bleibt offen, zum Wenden. Das klappt umso schöner, wenn die Stoffkante bis knapp zur Naht mit der Schere ringsum in kurzen Abständen eingeschnitten wird (5).
Wenn der Kuschelelefant knistern soll, wird in die Ohren Bratschlauch-Cellophan mit eingearbeitet. Babys finden das Schmusetuch aber auch ohne diesen speziellen Effekt spannend und schlafen damit besser ein.
Für den kleinen Schwanz wird ein Stück Baumwollstoff doppellagig zu einem lang gestreckten Dreieck zugeschnitten und an den Schrägseiten zusammengesteppt. Beim Wenden eventuell mit Bleistift nachhelfen, damit die Spitze zum Vorschein kommt.
Sobald alle Körperteile beisammen sind, wird rechts auf rechts ringsum zusammengenäht. Die Ohren liegen dabei innen, mit der offenen Seite nach oben, das Schwänzchen liegt ebenfalls innen, hinten am Po. Ein fingerlanger Schlitz bleibt offen zum Wenden. Zuvor die Stoffkante entlang der Naht, alle ein bis zwei Zentimeter ringsum knapp einschneiden, dann fällt die Rundung schöner aus! (7) Nach dem Bügeln wird die Öffnung von Hand zugenäht.

Die kostenlose Schnittvorlage können Sie bei uns anfordern. Senden Sie dazu in einem Briefkuvert ein an Sie selbst adressiertes, frankiertes DIN A5-Kuvert (1,45 €) an: Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt "Schmusetuch", PF 200 523, 80005 München.

 

Schneiden, Nähen, Kuscheln

Stoff zuschneiden
Körper aus Stoff ausschneiden
Elefantenschwänzchen
Ohrenmuster aus Stoff ausschneiden
Ohren in zwei Stofflagen
Augen aus Bastelfilz
Schlitz zum Wenden offen lassen
Auch interessant