Login
Familienhilfe

Das Wochenblatt und der Hilfsdienst

scheck-kulturland
Thumbnail
Anna Knon, Wochenblatt
am
09.05.2018

Als der Bäuerliche Hilfsdienst im Jahr 1968 gegründet wurde, waren wir von der ersten Stunde an dabei.

scheck-landleben

Sowohl das Wochenblatt als auch der Bayerische Landwirtschaftsverlag (heute dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag) waren Gründungsmitglieder, außerdem Dr. Brunhild Weber, die damals Redakteurin für den Bereich Haus und Familie im Wochenblatt war und die viele unsere Leserinnen noch kennen, auch als Leiterin der damaligen Bäuerinnenschule.

scheckhilfsdienst

Wochenblatt und dlv sind dem Hilfsdienst bis heute eng verbunden. Zum einen wird im sichtbar gemacht, wo gespendet wird: durch die Veröffentlichung von Scheckübergaben sowie die jährliche Namensliste von Spendern, soweit sie bekannt sind. Zum anderen spendet der Verlag selbst ansehnliche Summen, wie die Fotos der aktuellen Scheckübergaben zeigen. Vom Verkaufserlös der Kochbuchserie „Alle lieben ...“ konnten bisher insgesamt über 80 000 € an den Hilfsdienst übergeben werden. Hans Müller, Geschäftsführer des dlv, betonte bei der Scheckübergabe die Bedeutung der Solidarität innerhalb des Berufsstands. Der Hilfsdienst sei eine Institution, die zeige, dass keine bäuerliche Familie in Not alleine gelassen werde. kn

Auch interessant