Login
Partnerschaft

Zeichen der Liebe leben

Gerhard Schleier, evangelischer Landjugendpfarrer
am
19.07.2018

Für Menschen ist es ganz wichtig, eingeübte Zeichen der Liebe über lange Zeit leben zu dürfen.

Ehepaar Schlepper

Mir ist die Geschichte von einem Arzt über den Weg gelaufen. Der hat nämlich auf seiner Station etwas erlebt, was ihn fassungslos gemacht hat und was er immer weitererzählen muss:

Im Krankenhaus hat er ein älteres Ehepaar erlebt, Jahrzehnte verheiratet, das nach einem Autounfall, am ganzen Körper verletzt und frisch verarztet, im selben Zimmer liegt. Und zwar so an ihren Körpern geschient und verbunden, dass es keinem von beiden möglich ist, sich im Bett zu drehen, um den anderen im Bett nebendran sehen zu können. „Ich sage euch“, erzählt der Arzt, „dem Mann brach es das Herz, weil er seinen Kopf nicht drehen und seine Frau nicht sehen konnte.“

Der alte Mann hat nur einen Wunsch: Man möge sein Bett so drehen, dass er seine Frau sehen kann. Dem Arzt ist das unbegreiflich: die Tiefe dieser Liebe, der Seelenschmerz, der ja mit den Verletzungen des alten Mannes gar nichts zu tun hat. Sein wahrer Schmerz ist, dass er seine Frau nicht sehen kann, mit der er schon so lange verheiratet ist. Unser Arzt ist fassungslos. Wie ist es möglich, dass in einem Krankenzimmer plötzlich alles Oberflächliche durchbrochen wird und eine Liebe sichtbar und spürbar wird, die Hingabe und Sehnen zugleich ist, auch nach vielen Jahren des Zusammenlebens?

Wer Paare kennt, die schon lange gut zusammenleben, kann solche Erlebnisse wohl bestätigen. Dass es für diese Menschen ganz wichtig ist, eingeübte Zeichen der Liebe über lange Zeit leben zu dürfen. Für die beiden in unserer Geschichte war es das Anschauen.

Beobachten Sie mal Paare, wie sie einander anschauen. Da ist viel Alltag drin. Routine. Aber in bestimmten Momenten blitzt etwas auf, was die beiden schon ganz lang kennen. Oft vom Anfang ihrer Liebe her. Das darf man ihnen nicht nehmen. Im Gegenteil – das muss man ihnen gönnen! So wie diesem Ehepaar: Der Pfleger hat die Betten dann so gestellt, dass sie einander anschauen konnten. Und dann war Liebe im Raum … und daran haben sich dann alle gefreut.

Auch interessant