Login
Bastelanleitung

Stoffbeutel ganz einfach selbernähen

Maria Burkhardt
am
29.06.2018

Eine Stofftasche für den täglichen Einkauf ist schnell genäht. Ein passendes Stück Stoff in der Größe von etwa 50 cm x 1,20 m findet sich bestimmt im Haushalt.

Stoffbeutel

Dann kann es auch schon losgehen: Die Stoffbahn in der Mitte falten und auf Kante legen, damit ein 50 x 60 cm großes Rechteck entsteht. Die Oberseite des Stoffs soll außen liegen.

An der offenen Breitseite, nicht am Stoffbruch, zwei 8 cm breite Streifen für die beiden Henkel zuschneiden. Da der Stoff doppelt liegt erhält man vier 50 cm lange Stoffstreifen. Für die langen Henkel näht man je zwei an der schmalen Seite zusammen. Für kurze Henkel genügt die einfache Länge (50 cm).

Bastelanleitung

Das Stoffquadrat vom Stoffbruch beginnend an den Seiten zusammennähen. Mit Doppelnaht franst nichts aus. Das heißt, zuerst auf der Oberseite schmalkantig nähen.

Stofftasche

Dann die Innenseite nach außen drehen, an der Naht glatt bügeln und gut füßchenbreit noch einmal entlang nähen. So liegt die Nahtzugabe innen, sauber verstürzt.

Stoffbeutel

Für die Henkel die Stoffstreifen an den Längsseiten einen knappen Zentimeter breit umbügeln. Die Längskanten aufeinander legen, bügeln und dann knappkantig zusammennähen.

Stoffbeutel

Jetzt die offene Seite des Stoffbeutels 1 cm breit einschlagen, bügeln und zu einem etwa 2,5 cm breiten Saum umklappen. Die Henkelenden mittig in den Saum legen, im Abstand von etwa 12 cm zu den Seitennähten, Henkel mit Stecknadeln feststecken und den Saum knappkantig absteppen.

Stoffbeutel

Anschließend die Henkel über den Saum klappen und im Viereck feststeppen.

Stoffbeutel

Zum Schluss kann man an der fertigen Stofftasche die Ecken noch im rechten Winkel abnähen, damit sie eine geräumige Beutelform bekommt.

Auch interessant