Login
Rezepte

Zucchini mal ganz anders

BLW
am
19.07.2018

Besondere Rezepte mit Zucchini

Zucchini mit Kartoffel-Käse-Füllung

Zucchini wachsen einem schnell über den Kopf, dann sind Rezepte gefragt, die Abwechslung auf den Tisch bringen:


ZUTATEN: 
2 mittelgroße Zucchini,
500 g Kartoffeln,
200 g Romadur-Käse,
1 EL Butter,
2 EL Crème fraÎche
Salz, Pfeffer, Muskat.
1/4 l Gemüsebrühe

Zubereitung

Zucchini-Pizza

Kartoffeln schälen, vierteln und in Salzwasser weich kochen. Zucchini waschen, längs halbieren, Kernhaus mit einem Esslöffel he­rausschaben und die Zucchini salzen und pfeffern. Gegarte Kartoffeln abgießen und kurz ausdampfen lassen, in eine Schüssel geben. Käse in Würfel oder dünne Scheiben schneiden und auf die Kartoffeln geben, ebenso  Butter und Crème fraÎche. Die Zutaten mit dem Handrührgerät durchrühren. Die etwas bröckelige Masse mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken. Masse in die ausgehöhlten Zucchinihälften verteilen, in eine Auflaufform setzen, Brühe zugießen und bei etwa 180 °C circa eine halbe Stunde garen, dann den Grill zuschalten und das Gericht noch leicht bräunen.

Variationen:

  • reichlich gehackte Petersilie unter die Kartoffelmasse mischen. 
  • Füllung vor dem Garen mit Sonnenblumenkernen bestreuen.
  • Nach dem Garen mit knusprig gebratenen Zwiebelringen bestreuen
  • Tomatensoße statt Brühe in die Auflaufform gießen.

Zweierlei Pizza mit Zucchini

ZUTATEN:
Für den Teig:
400 g Mehl,
1 Prise Salz,
1 Prise Zucker,
20 g Hefe,
20 ml Olivenöl,
150 ml lauwarmes Wasser.
Für den Zitronen-Belag:
1 mittelgroße Zucchini (350 g),
1 große Zehe Knoblauch,
3 EL Olivenöl,
1 Mozzarella,
1 unbehandelte Zitrone, 
1/2 Päckchen Feta,
reichlich frisches Basilikum,
Salz und Pfeffer.
Für den Salami-Belag:
1 mittelgroße Zucchini (350 g),
1 große Zehe Knoblauch,
7 EL passierte Tomaten,
Chilipulver nach Geschmack,
Pizzagewürz, Salz, Pfeffer,
125 g geriebener Emmentaler,
75 g scharfe Salami, z. B. ungarische,
15 Oliven ohne Stein.

Zubereitung

Hefeteig herstellen und gehen lassen. Währenddessen für beide Beläge die Zucchini mit einem Sparschäler in hauchdünne Scheiben schälen, in eine Schüssel geben, mit 1 EL Salz mischen und eine Stunde ziehen lassen. Beide Knoblauchzehen fein hacken, die  Hälfte ins Olivenöl geben, die andere Hälfte mit den passierten Tomaten, Chilipulver, Pizzagewürz, Salz und Pfeffer mischen. Mozzarella in dünne Scheiben schneiden, von der Zitrone 15 hauchdünne Scheiben abschneiden. Feta würfeln,  Salami in Scheiben schneiden und die Oliven vierteln. Backofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Hefeteig halbieren und ganz dünn ausrollen.  Zucchini sehr gut ausdrücken, die Flüssigkeit abgießen. Für den Zitronenbelag den Teig mit dem Knoblauchöl einstreichen, dann mit Mozzarella belegen und die Hälfte der Zucchinistreifen darauf verteilen. Mit den Zitronenscheiben belegen und den Feta darauf verteilen. Für den Salamibelag die Tomatensoße auf dem Teig verteilen, dann nacheinander mit Emmentaler, Zucchini, Salami und Oliven belegen. Die Pizzen etwa 20 Minuten backen, nach der Hälfte der Backzeit die Backebenen tauschen. Zum Servieren die Zitronenpizza mit gehacktem Basilikum bestreuen.
Tipp: Die Pizzen haben einen sehr dünnen Boden und entsprechend wenig Belag. Wer seine Pizza gern üppiger mag, macht einfach mehr Hefeteig, braucht dann aber auch mehr Belag.

Auch interessant