Login
Grüne Woche

So geht gut: Bayerns Bäcker backen in Berlin

pd
am
27.01.2017

Berlin - Auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin stellen heuer auch die bayerischen Bäcker wieder ihr Können unter Beweis.

Bäckerinnung

Landwirtschaftsminister Helmut Brunner schaute bei seinem Messerundgang am Stand der Bäckerinnung vorbei und fand lobende Worte für die handwerkliche Kunst im „Backland Bayern“ „Die bayerischen Bäcker sind die idealen Botschafter für Tradition und Lebensart“, sagte der Minister. Ihr handwerkliches Können beschere den Verbrauchern im Freistaat eine einzigartige Vielfalt an Backwaren und leiste zudem einen Beitrag zum hervorragenden Ruf Bayerns als Spezialitätenland. Gemeinsam mit Landesinnungsmeister Heinz Hoffmann (r.) präsentierte der Minister (3. v. l.) den Messegästen einen mehr als vier Kilo schweren und mit Zuckerteig reichlich verzierten Brotlaib der Akademie des bayerischen Bäckerhandwerks in Lochham im Landkreis München. Mit dabei auch (v. l.) Schulleiter Arnulf Kleinle, Verbands-Hauptgeschäftsführer Dr. Wolfgang Filter sowie Bäckermeister Georg Hermann (Bäckerei Beer, Altötting) und Fabian Gerum (Bäckerei Manhart, Landsberg a. Lech).

Der Freistaat ist auf der weltgrößten Ernährungsmesse auch in diesem Jahr wieder mit einer eigenen Bayernhalle vertreten. Mehr als 20 Spezialitäten-Hersteller aus allen Regionen Bayerns erwarten die Gäste in der 2 300 Quadratmeter großen Bayernhalle. Landfrauen aus allen Teilen Bayerns zaubern wieder traditionelle und regionaltypische Gerichte auf den Tisch. Und im zünftigen bayerischen Biergarten zeigen 50 Musik- und Trachtengruppen mit mehr als 1 000 Mitwirkenden, wie im Freistaat musiziert, getanzt und gefeiert wird.

Auch interessant