Login
Digitalisierung

App vernetzt Land und Jugend

Landjugend Bayern App geht an den Start
Externer Autor
am
05.02.2019

Die neue Landjugend-App der BJB ist kostenlos und versorgt Jugendliche ab sofort mit Terminen und Umfragen. Auch einen Preis hat sie schon gewonnen.

Logo final blau
Seit Mitte Januar ist die erste bayernweite Landjugend-App online. Sowohl für Android- als auch für iOS-Geräte ist die Applikation kostenlos als Download unter dem Stichwort„Landjugend Bayern“ in den App-Stores verfügbar.
Als ehrenamtliches Projekt hat der Landjugend-Bezirksverband Oberfranken in der Bayerischen Jungbauernschaft e.V. (BJB) die App selbst entwickelt. Ab sofort können sich die örtlichen Landjugendgruppen damit besser vernetzen und ihre Informationen noch schneller weitergeben. Zudem wird die Landjugend-App nicht nur von der BJB, sondern auch von der Katholischen Landjugendbewegung Bayern und der Evangelischen Landjugend mit Terminen gefüttert.
„Mit der App können wir zeigen, dass durch uns am Land ganz schön was los ist“, freut sich Michael Kießling, der Projektverantwortliche und Arbeitskreissprecher für Jugend- und Gesellschaftspolitik der BJB. Die Nutzer werden direkt über jegliche Termine auf Bezirks- und Landesebene der Landjugend informiert. Auch die Ortsgruppen der drei Landjugend-Verbände profitieren von der App. Sie können ihre Termine selbst eintragen und pflegen. Darüber hinaus sind Online-Umfragen zu Landjugendthemen möglich. Hiermit soll eine bessere, jugendgerechte Beteiligung der Mitglieder bei Projekten gefördert werden.
Die App schafft aber nicht nur ein Netzwerk für die einzelnen Landjugendgruppen, sondern spricht alle Jugendlichen an. Den Machern ist es dabei egal, woher die Nutzer der App kommen, welchem Glauben sie angehören, ob sie dauerhaft auf dem Land leben, nur zu Besuch da sind oder in einem Landjugendverband aktiv sind. Sie bietet den Jugendlichen die Chance, alle Termine gesammelt auf einer Plattform abzurufen. Unabhängig von verschiedenen sozialen Medien.
Keine Woche war die Landjugend-App verfügbar, hat sie schon den ersten Preis eingeheimst. Im Rahmen der Grünen Woche in Berlin wurde der Landjugend Oberfranken der Ernst-Engelbrecht-Greve-Preis verliehen. Inklusive einem Preisgeld von 4 000 €. Die Auszeichnung steht für Projekte, die aus Sicht der Jury das Land und die Gemeinschaft voranbringen und außerdem nachhaltig und nachahmenswert sind. Die Jury bestand aus Vertretern des Bundesjugend-, Bundesinnen- und Bundeslandwirtschaftsministeriums, dem Bund der Deutschen Landwirtschaft und der R+V Versicherung.
Auch interessant