Login
Ernährung

Müsli – körniger Mix von fruchtig bis nussig

pd
am
13.01.2017

München - Knuspermüsli der Landfrauen ist beliebt bei Groß und Klein.

Müsli

Müsli liefert viele wichtige Nährstoffe und reichlich Ballaststoffe. Kombiniert mit Milch oder Joghurt entsteht eine gesunde und schmackhafte Mischung. Im Einzelhandel ist eine große Vielfalt an Müslis verfügbar. Diese enthalten jedoch oft viel Zucker und Zusatzstoffe. Dabei lässt sich ein Müsli schnell selbst zubereiten.

Gekaufte Müslis enthalten oft viel Zucker und Zusatzstoffe. Dabei lässt sich ein Müsli schnell selbst zubereiten.

Müsli selber machen ist einfach und dauert nicht lang. Die Vielfalt der Zutaten sorgt für Abwechslung. Erlaubt ist alles, was schmeckt. Die Basis bilden in der Regel Flocken. Haferflocken enthalten viele Vitamine, Magnesium und Zink, aber auch andere Getreideflocken schmecken gut und liefern wertvolle Inhaltsstoffe. Kernige Flocken entstehen durch Quetschung des ganzen Korns. Auch feine Flocken werden als Vollkornflocken angeboten. Hier wird das Getreide vor dem Quetschen zerkleinert.

Samen wie Leinsamen machen durch den hohen Ballaststoffanteil satt und sind gut für die Verdauung. Nüsse und Kerne wie Kürbis- oder Sonnenblumenkerne geben einen festen Biss und ein tolles Aroma. Außerdem liefern sie wertvolle Fettsäuren. Große Kerne und Nüsse am besten grob hacken und rösten.

Getrocknete oder frische Früchte sorgen für eine natürliche Süße. Wer es besonders süß mag, kann zusätzlich Zucker, Honig, Sirup, Schokoladenstückchen oder auch gesüßte Pops oder Flakes zugeben. Kakao oder Gewürze wie Zimt oder Vanille können nach Belieben die Müslimischung geschmacklich aufwerten.

Auch interessant