Login
Digitalisierung

Bayer jetzt mit eigener Software

Field Manager
Thumbnail
Ulrich Graf, Wochenblatt
am
30.04.2018

Bayer hat seinen xarvio Field Manager in fünf Ländern eingeführt - in Deutschland, Frankreich, Österreich, Polen und der Ukraine.

Die neue digitale Anwendung ist bisher für die Anbaukulturen Weizen, Gerste, Kartoffeln, Zuckerrüben und Raps verfügbar. Sie sagt Landwirten, wann und wo sie am welche Menge an Pflanzenschutzmitteln auf Feldern ausbringen sollen.

In den zurückliegenden Monaten haben 500 Landwirte in aller Welt die Software getestet. Nach Auskinft von Bayer konnten sie dabeo durch die gezieltere Anwendung mit variablen Applikationskarten und einer optimierten Pflanzenschutzstrategie Schädlinge und Krankheiten effizienter bekämpfen. So hätten sie ihre Rendite um bis zu 15 Euro pro Hektar steigern können. Ein weiterer Vorteil von FieldManager sei die Nutzerfreundlichkeit und die einfache Bedienbarkeit, da das System kompatibel mit allen namhaften Spritzmaschinen ist.

"Da der Field Manager auch für das Smartphone verfügbar ist, kann sich der Landwirt jederzeit tagesaktuell über den Zustand seiner Felder informieren. Außerdem erhält er Benachrichtigungen, damit er zur richtigen Zeit die richtige Dosis Pflanzenschutzmittel auf die Felder bringt - und zwar nur dort, wo es auch wirklich nötig ist, sagt Andree-Georg Girg, der den Bereich Commercial Operations Digital Farming bei Bayer leitet."

Die mobile App ist Teil der Field Manager-Anwendung und kann gratis heruntergeladen werden.

Webbasierte Entscheidungshilfe

Der xarvio Fild Manager ist eine webbasierte Entscheidungshilfe . Er bietet drei wesentliche Funktionen:
Der Applikations-Timer bestimmt den Zeitpunkt für die nächste Applikation und informiert die Landwirte frühzeitig, um das Befallsrisiko gering zu halten. Er verarbeitet alle verfügbaren Daten von den Feldern und sorgt mit Risikomodellen für eine Überwachung bestimmter Krankheitsrisiken.

Mit der Funktion "Zone Spray" lässt sich berechnen, welche Menge Pflanzenschutzmittel in welchem Quadranten eines Feldes nötig ist. Diese Funktion ermittelt die aktuelle Biomasse der unterschiedlichen Feldzonen, die regelmäßig durch Satellitenbilder analysiert werden. So kann für jede Feldzone die rochtige Dosis berechnet werden. Die empfohlene Dosis wird automatisch in variable Applikationskarten eingetragen, die auf einen USB-Stick heruntergeladen werden können und mit nahezu allen namhaften Spritzmaschinen kompatibel sind.

Mit der Statusfunktion können die Landwirte den Zustand ihrer Felder jederzeit überprüfen. Als Smartphone-App liefert der Filed Manager auf einen Blick alle nötigen Informationen - zu Krankheits- und Schädlingsrisiken, zum Wachstumsstadium und zu aktuellen Wetterbedingungen und Wettervorhersagen. Außerdem wird der Landwirt benachrichtigt, sobald die nächste Applikation ansteht und wo genau er tätig werden muss.

Auch interessant