Login
CeresAward

Begehrte Auszeichnung für Landwirte

pd
am
11.10.2016

München - Der CeresAward, der zu den bedeutendsten Preisen für Landwirtinnen und Landwirten im gesamten deutschen Sprachraum zählt, wird am 18. Oktober verliehen.

Der CeresAward kürt herausragende Persönlichkeiten der Landwirtschaft, die fachlich versiert, aufgeschlossen und unternehmerisch sind und sich durch Verantwortungsbewusstsein gegenüber Mensch, Tier und Natur auszeichnen. Insgesamt 30 Finalistinnen und Finalisten haben sich für das Finale des CeresAwards, der Auszeichnung zum Landwirt des Jahres, qualifiziert. Die Sieger werden am 18. Oktober 2016 im KOSMOS Berlin im Rahmen der "Nacht der Landwirtschaft" geehrt.

Neben einem Gesamtsieger werden Sieger in zehn Einzelkategorien ausgelobt, welche die Vielfalt moderner Landwirtschaft repräsentieren. Wer in seiner Kategorie das Rennen macht und wer den Titel Landwirtin oder Landwirt des Jahres mit nach Hause nehmen darf, wird bei der Preisverleihung im Rahmen der Galaveranstaltung „Nacht der Landwirtschaft“ in Berlin verkündet. Neben dem Schirmherrn Joachim Rukwied, Präsident des DBV, werden Vertreter der Bundespolitik sowie Gäste der Agrarwirtschaft und der mit ihr verbundenen Branchen erwartet.

Der CeresAward wurde 2014 erstmals verliehen und von Branchenvertretern als „höchste landwirtschaftliche Auszeichnung“ eingestuft. Zahlreiche Fachorganisationen und Unternehmen unterstützen den vom Fachblatt dlz agrarmagazin initiierten Award, der unter der Schirmherrschaft von Joachim Rukwied, Präsident des DBV Deutscher Bauernverband, steht. Der Wettbewerb wird in mehreren Kategorien ausgelobt, welche die gesamte Vielfalt der heutigen Landwirtschaft widerspiegeln. Aus den Gewinnern der zehn Einzelkategorien wählt eine Jury, bestehend aus Fachleuten von Branchenorganisationen, Redakteuren des dlz agrarmagazins sowie dem Sponsor der jeweiligen Kategorie den Gesamtsieger.

Als Preisgeld winken dem Gesamtsieger 10.000 Euro für ein Projekt, welches das Ansehen der Landwirtschaft fördert. Hauptsponsor Deutz Fahr stiftet 50 Einsatzstunden mit einem Schlepper aus dem aktuellen Programm. Die Sieger der Einzelkategorien erhalten jeweils 1.000 Euro, um ihren Sieg mit Familie, Freunden, Bekannten und Mitarbeitern zu feiern.

Weitere Details unter www.ceresaward.de

Auch interessant