Login
Holz

2015 wird Aktionsjahr Waldnaturschutz

von , am
28.01.2015

<b>München</b> - Brunner plant Info-Kampagne und neue Akzente.

© Werkbild
Die Staatsregierung will die vielfältigen Leistungen der Forstwirtschaft für den Natur- und Artenschutz stärker ins Blickfeld der Öffentlichkeit rücken. Forstminister Helmut Brunner hat dazu ein „Aktionsjahr Waldnaturschutz 2015“ ausgerufen – und das Konzept dazu in der gestrigen Sitzung des Bayerischen Kabinetts in München vorgestellt. „Wir wollen deutlich machen, dass Holznutzung und Naturschutz in Bayern keine Gegensätze sind, sondern sich hervorragend ergänzen“, sagte der Minister. Schließlich werde im Freistaat schon seit Jahrzehnten nachhaltige und naturnahe Waldwirtschaft praktiziert, die Holznutzung und Naturschutz miteinander in Einklang bringt.
„Wir wollen nicht Urwälder auf der einen und Holzplantagen auf der anderen Seite des Waldwegs“, so Brunner. Ziel seien ökologisch wertvolle Wälder auf ganzer Fläche.
Wie erfolgreich das bayerische Konzept ist, zeigen laut Brunner die Ergebnisse der aktuellen Bundeswaldinventur: Danach werden Bayerns Wälder immer älter, laubholzreicher und ökologisch wertvoller. Trotzdem hat der Wald im Bundesvergleich eine herausragende wirtschaftliche Bedeutung: Rund 190 000 Arbeitsplätze sind in Bayern direkt oder indirekt mit dem Wald verbunden.
Um das Thema Waldnaturschutz möglichst vielen Menschen zu vermitteln, sind heuer landesweit Veranstaltungen und Aktionen geplant. Einen Überblick gibt es im Internet unter www.waldnaturschutz.bayern.de. Darüber hinaus will Brunner auch neue Akzente setzen. Unter anderem soll es künftig Zuschüsse für bestimmte Naturschutzleistungen in den privaten und kommunalen Wäldern geben. Die Renaturierung von Mooren im Staatswald soll beschleunigt werden, bei der Aus- und Fortbildung von Waldbesitzern und Forstleuten sind gezielte Schwerpunkte im Naturschutz geplant. Ein landesweiter Fotowettbewerb soll auf das Thema aufmerksam machen, besonders vorbildlich wirtschaftende Waldbesitzer werden mit Staatspreisen ausgezeichnet. Und auch die traditionelle „Woche des Waldes“ wird heuer mit landesweiten Aktionen ganz im Zeichen des Waldnaturschutzes stehen. (pd)
Auch interessant