Login
Zuschuss

Bayern legt Förderprogramm für Solarstromspeicher auf

Batteriespeicher
Thumbnail
Ulrich Graf, Wochenblatt
am
02.08.2019

Die bayerische Staatsregierung hat am Mittwoch den Start eines Förderprogramms für Solarstromspeicher bekannt gegeben, die im Zusammenhang mit einer Solaranlage errichtet werden.

München - Wer in Bayern eine neue Photovoltaikanlage mit Heimspeicher errichten möchte, kann seit gestern, dem 1. August, einen Kaufzuschuss beantragen.

Die Höhe der Förderung richtet sich nach der Kapazität der Solarbatterie. Für die minimale Speicherkapazität von 3 Kilowattstunden soll es den Basiszuschuss von 500 Euro geben. Jede weitere volle Kilowattstunde Speicherkapazität soll mit weiteren 100 Euro gefördert werden. Die Höchstförderung für den Solarstromspeicher liegt bei 3.200 Euro für Batterien mit 30 Kilowatt nutzbarer Kapazität. Wer zuhause außerdem einen Ladepunkt für ein Elektroauto installiert, erhält weitere 200 Euro. Weitere Informationen zur bayerischen Förderung finden Sie hier: https://bsw.li/32UgoHY

Jörg Ebel, Sprecher der Bayerischen Sektion im Bundesverband Solarwirtschaft (BSW), begrüßte den Schritt, da damit teurer Netzausbau reduziert werden könnte: "Solaranlage auf dem Dach, Batteriespeicher im Keller und Solartankstelle für das E-Auto vor dem Haus bilden ein Dreamteam für den Klimaschutz“, sagte er.
Neben dem Freistaat sei nun die Bundesregierung am Zug, bestehende Marktbarrieren wie den Förderdeckel im EEG zu beseitigen. Von der bayerischen Landesregierung erhoffen wir uns hier tatkräftige Unterstützung“, so Ebel.

Auch interessant