Login
Wald

Holz ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor

pd
am
10.03.2017

München - In der Europäischen Union sind rund 60 Prozent des Waldes in Privatbesitz – und auch Deutschland ist ein Land der Waldeigentümer: 48 Prozent des Waldes sind in der Hand von rund zwei Millionen privaten Waldeigentümern.

Mischwald

Der Rest besteht aus Kommunal- und Körperschafts- sowie Landes- und Bundeswald. Der Wald ist Wirtschaftsraum für eine Vielzahl von Forstbetrieben sowie holzverarbeitender Industrie – und zwar nicht nur im ländlichen Raum. In Deutschland hat das Cluster Forst und Holz rund 1,1 Millionen Beschäftigte, die in rund 130.000 Unternehmen arbeiten. Pro Jahr werden mit dem Wald und seinen Erzeugnissen etwa 180 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftet. „Damit gehört das Cluster Forst und Holz zum wirtschaftlichen Rückgrat der Bundesrepublik“, erklärt Philipp Freiherr zu Guttenberg, Präsident der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldeigentümer (AGDW – Die Waldeigentümer).

Auch interessant