Login
Grüne Woche

Illegale Hölzer und „Wald-Mensch-Balance“

pd
am
25.01.2017

Berlin - Weltweit werden 600 bis 800 Holzarten gehandelt. Allerdings nicht immer ganz legal und korrekt deklariert.

So wurden beispielsweise in vielen Musikinstrumenten Hölzer verarbeitet, die unter das Artenschutzabkommen Cites fallen. Doch woher weiß ich, ob meine Geige oder Klarinette „illegal“ ist? „Wir haben 37.000 Muster aus 12.000 Holzarten als Referenzmaterial für die makroskopische und mikroskopische Bestimmung von international gehandelten Hölzern“, sagt Dr. Gerald Koch, Kurator der wissenschaftlichen Holzsammlung am Thünen-Institut für Holzforschung. Er und seine Kollegen vom Thünen-Institut für Forstgenetik bieten den Besuchern der Grüne spannende Einblicke in die Welt der wertvollen Ressource Holz. Etwa beim Blick durch das Mikroskop, der sie über die feingliedrige Struktur der verschiedenen Holzarten staunen lässt. Oder mit der „Nachhaltigkeitswaage“, bei der sie ausprobieren können, wie ein Gleichgewicht zwischen Waldnutzung, Waldschutz und der Erholung gefunden wird – also eine Art „Wald-Mensch-Balance“.

Auch interessant