Login
Agrarwelt

DLG-Auszeichnung geht nach Bayern

von , am
22.01.2015

<b>Berlin</b> - Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) hat Carola Reiner aus Oberdachstetten (Landkreis Ansbach) mit dem Internationalen DLG-Preis 2015 ausgezeichnet.

Der Preis ist mit 2.500 EUR dotiert. Die Auszeichnung wurde von DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer und Stefan Teepker, Vorsitzender der Jungen DLG, im Rahmen der DLG-Wintertagung am 14. Januar 2015 in Berlin überreicht.
Carola Reiner ist 21 Jahre jung und stammt von einem landwirtschaftlichen Betrieb. Nach einer Ausbildung zur Landwirtin und einem Praxisjahr besuchte die Preisträgerin die Landwirtschaftsschule in Ansbach. Dort legte sie mit großem Erfolg ihre Prüfung zur staatlich geprüften Wirtschafterin ab.
Um ihre fachlichen Kenntnisse und Erfahrungen in der Landwirtschaft auszubauen und zu vertiefen, bildet sie sich gegenwärtig auf der Höheren Landbauschule in Triesdorf weiter. Neben ihrer Berufsausbildung engagiert sie sich ehrenamtlich. Dabei gibt sie ihre persönliche Begeisterung für ihren Beruf an die jüngere Generation weiter. So organisiert sie seit drei Jahren zusammen mit dem Maschinenring Ansbach und dem Amt für Landwirtschaft und Forsten einen jährlich stattfindenden Girlsday. Diesen führt sie auf ihrem elterlichen Vollerwerbsbetrieb mit Milchvieh durch und ermöglicht so, Mädchen zwischen ca. 11 und 15 Jahren Einblicke in die Ausbildung zur Landwirtin.
Darüber hinaus vertritt Carola Reiner seit 2013 als bayerische Milchprinzessin die bayerischen Milchviehbetriebe und die Milchwirtschaft durch zahlreiche Auftritte in ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland.
Carola Reiner möchte in den kommenden Jahren ein Auslandspraktikum absolvieren und die Arbeit der landwirtschaftlichen Betriebe im Ausland kennenlernen. Der Internationale DLG-Preis soll sie dabei unterstützen.
Die DLG hat in diesem Jahr insgesamt acht besonders qualifizierte Nachwuchskräfte der Agrar- und Ernährungswirtschaft ausgezeichnet. Der Internationale Preis wurde 1985 anlässlich der Hundertjahrfeier der DLG ins Leben gerufen. Mit dem Preis will die DLG vielversprechende Nachwuchskräfte in die Lage versetzen, sich weiter zu qualifizieren, um im beruflichen Umfeld und im außerberuflichen Bereich erfolgreich für die Agrar- und die Ernährungswirtschaft zu wirken. Seit 1985 hat die DLG bereits 245 Nachwuchskräfte aus 24 Ländern ausgezeichnet. (pd)
Auch interessant