Login
Bayerische Jungbauernschaft e.V.

Mit Herz und Hand fürs Land!

pd
am
18.11.2015

Nürnberg - Rund 70 Delegierte wählten für die kommende dreijährige Wahlperiode ihren neuen Landesvorstand.

Das Bild zeigt Mitglieder der alten und neuen Landesvorstandschaft: hintere Reihe v.l. Simone Scherb (ehem. stellv. Landesvorsitzende Mittelfranken), Nina Meister (stellv. Landesvorsitzende Oberfranken), Martin Baumgärtner (Landesvorsitzender), Martina Edenhofer (AK I-Sprecherin Jugend- und Gesellschaftspolitik), Lorenz Kaspar (stellv. Landesvorsitzender Oberbayern), Tobias Vogel (stellv. Landesvorsitzender Oberpfalz), Monika Nachreiner (stellv. Landesvorsitzende Niederbayern), Gerhard Östreicher (ehem. stellv. Landesvorsitzender Schwaben), Herwig Leipert (Vorsitzender des Heimstättenvereins Grainau), vordere Reihe v.l. Stefanie Greul (stellv. Landesvorsitzende Mittelfranken), Carolin Bezold (Landesvorsitzende), Karina Eberle (stellv. Landesvorsitzende Junggärtner). © Bayerische Jungbauernschaft

Zur 83. Landesversammlung der Bayerischen Jungbauernschaft e.V. (BJB e.V.), die turnusgemäß jedes Jahr in einem anderen Regierungsbezirk stattfindet, konnten die BJB-Landesvorsitzenden Carolin Bezold und Martin Baumgärtner am Wochenende neben einer hohen Anzahl an Delegierten aus allen Bezirksverbänden auch Ehrengäste aus Politik und der agrarischen Interessensvertretung in Nürnberg begrüßen. Unter ihnen waren unter anderem MdL Dr. Gerhard Hopp, jugendpolitischer Sprecher der CSU-Fraktion, Jakob Opperer, Präsident der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft, und Herwig Leipert, Vorsitzender des Heimstättenvereins in Grainau. Der ehemalige Landesvorsitzende der BJB e.V., Ludwig Raßhofer, wurde mit dem goldenen Ehrenzeichen geehrt.

Während des verbandsinternen Versammlungsteils am Samstag befasste sich die Landesversammlung unter anderem mit umfangreichen Haushalts- und Satzungsfragen sowie den Jahresrückblicken aus den einzelnen Mitgliedsbezirken. „An diesen vielfältigen Landjugendberichten, spannenden agrarischen Themen und der Öffentlichkeitsaktion „Die längste Liebeserklärung ans Land“ kann man sehen, wie die Landjugend 2015 mit Herz und Hand fürs Land aktiv war“, so Martin Baumgärtner. „Und auch für 2016 planen wir, uns weiter mit großem Engagement für die ländlichen Räume einzusetzen!“

Zentrale Bedeutung für die Landesversammlung hatte die Neuwahl der Landesvorstandschaft am Sonntag. Die rund 70 Delegierten wählten für die kommende dreijährige Wahlperiode ihren neuen Landesvorstand. Dabei wurden die bisherigen Landesvorsitzenden Carolin Bezold und Martin Baumgärtner mit deutlichen Ergebnissen wiedergewählt. Auf den Stellvertreterpositionen gab es einige personelle Veränderungen, die in der Summe wieder zu einem komplett besetzten Vorstand auf Landesebene führen.

20 Jahre Mitgliedschaft in der Bayerischen Jungbauernschaft, davon zwei Jahre als Bezirksvorsitzender und zehn Jahre als Landesvorsitzender, sei, so Simone Eichinger bei Ihrer Laudatio für Ludwig Raßhofer aus Aldersbach/Niederbayern, Grund genug dem langjährigen Landesvorsitzenden der Jungbauernschaft das Goldene Ehrenzeichen zu verleihen. Raßhofer hatte stets das Wohl der Jungbauernschaft im Blick. Das galt für die Kreisebene wie auch für die Bezirks- und Landesebene. Von ihm ging eine integrative, freundliche Wirkung auf den gesamten Landjugendverband der BJB aus. Er engagierte sich, wo immer es möglich war und begeisterte die Jugend. Seine Devise: „Immer freundlich und offen aufeinander zugehen“. In den zehn Jahren als Landesvorsitzender hatte Ludwig Raßhofer den Landesverband in einer positiven und erfolgreichen Weise geführt und geprägt. Um es in der Sprache des Landwirts zu sagen: „Er hat viel ausgesät.“ Vieles davon ernte die BJB erst heute und in Zukunft.

Abschließend bedankten sich die beiden Vorsitzenden beim Bezirksverband Mittelfranken für die hervorragende Ausrichtung und Organisation der Landesversammlung 2015 auf der Burg in Nürnberg. Mit Spannung blicken alle ins nächste Jahr: die Bayerische Jungbauernschaft hat besonders viel vor – wie gewohnt im agrar- und jugendpolitischem Bereich. So ist Anfang des Jahres 2016 die Organisation des Messestandes vom Bundeslandwirtschaftsministerium auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin in Zusammenarbeit mit der Landjugend Niedersachsen geplant. Eine Imagekampagne steht in den Startlöchern, das traditionelle Theaterstück 2017 für die Jugendveranstaltung während der IGW wird entstehen und viele Landjugendliche freuen sich jetzt bereits auf den Landjugendstand auf dem 126. Zentral-Landwirtschaftsfest zum nächsten Oktoberfest. Selbstverständlich gibt es neben diesen Jahresveranstaltungen das bekannt bunte Jahresprogramm mit Kalendergirlparty, AK I-Tage und der Grainauer Junglandwirtetagung, welche heuer noch am ersten Adventswochenende 27.-29.11. in Grainau stattfindet. Hierzu eine Einladung an alle Interessierten!

Auch interessant