Login
Agrarwelt

Oberbayerin und Oberpfälzerin sind die Milchhoheiten

von , am
30.04.2015

<b>Wasserburg</b> - Das Milchland Bayern hat neue Botschafterinnen: Susanne Polz aus Söchtenau ist Bayerns neue Milchkönigin, Eva-Maria Bäuml aus Schwandorf unterstützt sie als Bayerische Milchprinzessin.

Susanne Polz aus Söchtenau ist Bayerns neue Milchkönigin, Eva-Maria Bäuml aus Schwandorf unterstützt sie als Bayerische Milchprinzessin. © LVBM
Seit 30 Jahren gibt es in Bayern eine Milchkönigin. Im royalen Jubiläumsjahr hat gestern die 24-jährige Susanne Polz aus Söchtenau die Krone übernommen. Eva-Maria Bäuml aus Schwandorf wurde zur Milchprinzessin gekürt. Die beiden sind nun zwei Jahre lang Botschafterinnen für Milch- und Käseprodukte aus Bayern und repräsentieren das Milchland Bayern im In- und Ausland auf Messen, Presseterminen, Handelsaktionen und Verbraucherveranstaltungen.
 
Spannendes Finale in Wasserburg
30 junge Damen aus Bayern hatten sich um das Milchhoheitenamt beworben. Zehn Kandidatinnen waren ins Finale gekommen und durften sich in den letzten zwei Tagen in Wasserburg vor einer Jury, bestehend aus Vertretern der Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft (LVBM) und weiteren Verbänden, des Bayerischen Staatsministeriums sowie der Presse vorstellen und ihr Wissen über die bayerische Milch und Milchwirtschaft zeigen. Am meisten überzeugten dabei Susanne Polz und Eva-Maria Bäuml. Susanne Polz ist Lebensmitteltechnologin und arbeitet bei einer Molkerei in Bad Aibling. Eva-Maria Bäuml kommt aus einem milchwirtschaftlichen Betrieb und ist milchwirtschaftliche Laborantin bei einer Molkerei in Schwarzenfeld.
Auch interessant