Login
Bayerische Jungbauernschaft

Söder verliert Wette

Söder Markus
pd
am
04.10.2017

Grainau - Nächsten Montag wird Finanz- und Heimatminister Markus Söder eine Wettschuld bei der bayerischen Landjugend einlösen.

Dass die bayerische Landjugend den ländlichen Raum lebendig hält, ist keine neue Erkenntnis. Dass sie dies am Montag, den 9. Oktober 2017 in der Jungbauernschule in Grainau zusammen mit dem Heimatminister, Herrn Staatsminister Markus Söder tut, dagegen schon.

Bereits 2015 lief eine Wette zwischen einem der größten Jugendverbände im ländlichen Raum in Bayern, der Bayerischen Jungbauernschaft e.V. (BJB) und Staatsminister Dr. Markus Söder. Sie entstand im Rahmen des bundesweiten Beteiligungsprojektes „jugend.macht.land.“ Dabei wettete die Landjugend Bayern mit dem Minister, dass innerhalb eines Monats so viele Fotos vom Land bei der Bayerischen Jungbauernschaft e.V. eingehen, dass es möglich sein würde, Herrn Staatsminister Dr. Söder mit diesen Fotos als Mosaik-Bild darzustellen.

„Wir haben uns damals sehr über die Wettzusage von Herrn Dr. Söder gefreut. Sie kam ganz jugendgerecht per Videobotschaft“, erzählt Martin Baumgärtner, Landesvorsitzender der BJB. Die über tausend eingegangenen Fotos vom Land wurden zur „längsten Liebeserklärung ans Land“ zusammengefasst. Sie sind bis heute ein Beweis dafür, es sich lohnt, auf dem Land zu leben.

„So schön die Fotos, so bitter für Sie, Herr Minister, denn damit haben sie unsere Wette verloren“, so Baumgärtner. "Wir freuen uns deshalb, Herrn Dr. Markus Söder, am Montag, den 9.10.2017 in unserer Jungbauernschule in Grainau empfangen zu dürfen." Sein Besuch im Bildungshaus am Fuße der Zugspitze ist sein Wetteinsatz. Während seines Aufenthaltes wird er erfahren, wie vielfältig Landjugend die ländlichen Räume Bayerns lebendig hält und dass sie sich für Lebe- und Bleibeperspektiven einsetzt. Außerdem wird Herr Söder eine wertvolle Unterstützung für die Jungbauernschule übergeben.

Auch interessant