Login
Grünfächenpflege

Allmäher AS 63 mit Mulchkit

Allmäher AS 63
pd
am
12.06.2017

Bühlertann - Die AS-Motor Germany GmbH & Co. KG bringt ein Mulchkit als Zubehör für den Allmäher AS 63 heraus. Damit lassen sich auch rasenähnliche Flächen mulchen.

Das Mulchkit verwirbelt das Schnittgut länger in der Mähhaube, sodass es dort vom Kreuzmessersystem noch feiner zerkleinert wird. So entsteht feinster Mulch, der über die gesamte Mähbreite verteilt, fast unsichtbar auf der Grasnarbe verschwindet.

Um das Mulchkit verwenden zu können, sind zwei Löcher notwendig, die der Fachhändler bohrt. Befestigen und entfernen lässt sich das Kit im Handumdrehen: Den Allmäher hierfür einfach in die senkrechte Wartungsposition stellen und das Mulchkit von Hand an- oder abschrauben.

Wer beispielsweise hinter dem Haus eine Obstwiese extensiv und vor dem Haus eine gepflegt Rasenfläche intensiv mulcht, kann mit dem AS 63 samt Mulchkit beides erledigen.

Großer Mäher klein verpackt

Profianwender sind jedoch nicht nur auf einem einzelnen Grundstück unterwegs, sondern müssen den AS 63 täglich von A n ach B transportieren. Sowohl der Holm als auch die Vorderräder des AS 63 lassen sich dafür einklappen, sodass sich die Gesamthöhe des Allmähers auf 72 Zentimeter reduziert. Darüber hinaus kann die Luftbereifung mit Schnellverschlüssen abgenommen werden, was die Transporthöhe nochmals auf 68 Zentimeter verkleinert. Der AS 63 lässt sich auf diese Weise sogar in einem Pkw-Kombi transportieren – ein Anhänger ist nicht nötig.

Für Sicherheit beim Transport sorgen drei Befestigungsösen, die Teil der Serienausstattung sind und mit denen sich der Allmäher verzurren lässt.

AS 63: Der Allmäher

Der AS 63 ist direkter Abkömmling des Ur-Allmähers, der 1959 als erster AS- Motor-Hochgrasmäher für unwegsames, steiles Gelände geschaffen wurde und seither stetig verbessert wird. Als AS 63 2T ES ist er mit dem hausintern entwickelten und produzierten 2-Takt-Motor ausgerüstet. AS-Motor ist weltweit der einzige Hersteller, der 2-Takt-Motoren für Mähmaschinen fertigt, die der geltenden EU-Abgasrichtlinie 2002/88/EG genügen. Da für wurden die Abgasemissionen im Vergleich zum Vorgängermodell um über 90 Prozent reduziert. Lageunabhängig geschmiert, passt dieser Motor zur hangtauglichen Ausstattung des AS 63. Die Doppelbereifung mit Agrarprofil hält die Maschine bei Querfahrt am Hang in der Spur, weil sie die Traktion – und damit die Sicherheit des Bedieners – um ein Vielfaches er höht.

Das mit dem 2-Takter motorisierte Modell lässt sich auch dauerhaft platz sparend in senkrechter Position lagern. Neu ist bei allen drei Modellen die serienmäßige Tankabstützung, die den Tank in Wartungsstellung vor Kratzern schützt. Wer den AS 63 2T ES dort einsetzt, wo es stark staubt, kann ihn optional mit einem Schnorchel-Luftfilter ausstatten. Die höhere Positionierung verlängert die Betriebsdauer des Luftfiltereinsatzes. Honda-Motoren-Fans können sich übrigens seit kurzem über eine entsprechend ausgestattete AS-63-Variante freuen: Es gibt den Allmäher auch mit dem 4- Takt-Honda-Motor des Typs GXV-160.

Auch interessant