Login
Agritechnica

Diese Meldungen sorgten für Aufsehen

sue
am
19.11.2015

Hannover - Neue Traktormarke aus China und Claas unterzeichnet mit der Russischen Föderation eine Absichtserklärung

Für besonderes Aufsehen auf der Agritechnica sorgte eine neue Traktormarke aus China, die spezielle für den europäischen Markt ausgerichtet ist: So wurden Schlepper der neuen Arbos-Serie 5000 in Hannover gezeigt. Hersteller ist der chinesische Industriekonzern Foton-Lovol, der sich zu 20 % in chinesischem Staatsbesitz befindet.
Der Landtechnikhersteller Claas hat mit der Russischen Föderation eine Absichtserklärung auf der Agritechnica unterzeichnet. Damit soll der Verkauf der dort gebauten Landmaschinen deutlich erleichtert werden. Wie Claas meldet, soll in wenigen Monaten eine Investitionsvereinbarung fertiggestellt werden, die Claas den Rang eines „russischen Herstellers“ gibt. Damit erhält der deutsche Landtechnikhersteller die gleichen Finanzierungsbedingungen wie die einheimischen Produzenten. „Wir freuen uns über die Anerkennung unseres jahrzehntelangen Engagements und wollen unseren Beitrag zur Modernisierung der russischen Landwirtschaft weiter ausbauen“, erklärt Lothar Kriszun, Sprecher der Claas-Konzernleitung. Anfang Oktober hatte Claas in Krasnodar ein weiteres Werk in Betrieb genommen. Damit steigt die Produktion auf maximal 2500 Mähdrescher und Traktoren pro Jahr, so Claas.
Der schwedisch Reifenhersteller Trelleborg übernimmt für 1,16 Mrd. € die tschechische ČGS Holding sowie deren Tochterfirma Mitas. ČGS Holding ist ein führender Hersteller von Landwirtschafts- und Spezialreifen. Trelleborg verdoppelt durch die Akquisition seinen Umsatz im Reifenbereich. Dadurch steigt die Gesamtzahl an Beschäftigten der beiden Unternehmen auf 23 000. Die Übernahme würde eine deutliche Verschiebung der Markt- und Machtverhältnisse auf dem europäischen bzw. internationalen Landwirtschaftsreifenmarkt ergeben. Wie Trelleborg berichtet, steht die Akquisition aber noch unter dem Vorbehalt der Wettbewerbsbehörden. Seit 2001 ist Trelleborg alleiniger Inhaber der Lizenzrechte für Pirelli Landwirtschaftsreifen.
John Deere übernimmt Precision Planting, eine Tochtergesellschaft von Monsanto, und etabliert eine Datenschnittstelle zwischen den Portalen von John Deere und der Monsanto-Tochter „The Climate Corporation“, um einen einfachen Datenaustausch zwischen den Systemen zu ermöglichen.
Der britische Konzern JCB wird 25 Jahre. Für JCB Deutschland soll im Westen von Köln eine komplett neue Zentrale errichtet werden. Wie JCB mitteilt, wird diese doppelt so groß wie der aktuelle Standort Köln-Porz. Dafür will das Unternehmen 25 Mio. € investieren. Es soll sich um die größte Einzelinvestition in der Firmengeschichte handeln.sü

Auch interessant