Login
Landtechnikindustrie

Gerüchte um Valtra

sue
am
19.11.2015

Auf der Agritechnica finden eine Vielzahl von Pressekonferenzen statt – mit mehr oder weniger interessanten Themen. Eine Ausnahme war die Valtra-Pressekonferenz. Dort trat Martin Richenhagen (Chairman, President und CEO der Agco Corporation) Gerüchten entschieden entgegen, dass Valtra an Kubota verkauft werde.

Agco plane nicht, irgendeine seiner Marken zu verkaufen und schon gar nicht an Kubota, so Richenhagen. Dagegen nimmt Agco selbst den skandinavischen Landtechnikhersteller Kongskilde ins Visier und erwägt zudem den Kauf weiterer Unternehmen. Man wolle im Rahmen der neuen Konzern-Strategie namens „Route 66“ weitere Unternehmen erwerben, um die eigene Technik zu stärken sowie die eigene Produktpalette zu erweitern. Man arbeite aktuell daran, das Vertriebsnetz neu zu strukturieren. Eine der Säulen hierbei soll die Full-Line (umfassende Landtechnik-Produktpalette) von Massey Ferguson darstellen, die zweite Säule bildet ebenfalls eine Full-Line von Valtra und Fendt.

Auch mit dem italienischen Hersteller Maschio Gaspardo habe man verhandelt, als das Unternehmen zum Verkauf stand. Doch scheiterte die Übernahme an den Eigentümern, die Maschio schließlich doch als Familienbetrieb weiterführen wollten, so Richenhagen.

 

Auch interessant