Login
ZLF-Innovationspreis

Hackgerät erkennt Nutzpflanzen

Hackgerät im Feldeinsatz
Thumbnail
Hans Dreier, Wochenblatt
am
30.09.2016

München - Der 8. Preisträger des ZLF-Innovationspreises ist die Firma Schmotzer. Sie erhält die Auszeichnung für ihre Hackmaschine, die die Spurführung anhand einer Kamera vornimmt.

Der Bayerische Bauernverband und das Bayerische Landwirtschaftliche Wochenblatt haben 2016 wieder Innovationen auf dem Zentral-Landwirtschaftsfest in München ausgezeichnet. Die Auswahl traf eine Jury aus Redakteuren des Wochenblatts und Landtechnikexperten der Landmaschinenschulen Triesdorf und Landsberg.

Die Begründung für die Spurführung mittels Kamera nahm Hans Dreier, Redakteurin beim Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatt, vor:

"Hackmaschinen sind für die Beikrautregulierung in Biobetrieben unverzichtbar.

Auch konventionelle Landwirte greifen bei Reihenkulturen wieder stärker auf die bewährte Hacktechnik zurück – vor allem dann, wenn Unkräuter chemisch nicht mehr behandelt werden können.

Die Techniker stehen hier vor zwei großen Herausforderungen:

1.    Die Hackaggregate müssen möglichst nah an die Kulturpflanze geführt werden, dürfen diese jedoch nicht beschädigen

2.    Die Hackmaschinen müssen auch am Hang sicher zwischen den Reihen laufen

Für beide Probleme hat jetzt die Firma Schmotzer eine faszinierende Lösung gefunden: Die Spurführung mittels einer Kamera.

Die Jury sieht in der Kamerasteuerung einen großen technischen Fortschritt, der die Arbeitsqualität von Hackmaschinen verbessert und ihren Einsatzbereich deutlich erweitert."

Auch interessant